Vorfälligkeitsentschädigung Vorzeitiger Ablösung

Vorauszahlungsstrafe Vorzeitige Rückzahlung

haben einen bitteren Nachgeschmack: Es besteht die Gefahr einer hohen Vorauszahlungsstrafe. Leitfaden zum deutschsprachigen und europäischem Bankenrecht Die 110 renommierten Autorinnen und Autoren aus der akademischen Welt, die oft als Juristinnen und Juristen, Schlichter innen und Schlichter oder Beraterinnen und Beraterinnen sowie als wissenschaftliche Praktikerinnen und Praktizierende aus der Rechts- und Rechtsberufe fungieren, sind Garant für eine ausgeglichene Rechtsauslegung und eine verlässliche und zeitnahe Darstellung der einzelnen Teilbereiche in kondensierter und verdichteter Ausprägung, um dem Erzieherinnen und Erzieher eine praktische und fachkundige Einführung innerhalb kürzer Zeiträume zu ermöglichen. Die Herausgeberinnen und Herausgeberinnen von

Der unzulässigen Vorfälligkeitsentschädigung - JUEST + OPRECHT Rechtanwälte

Müssen Immobilienbesitzer ihr Immobiliendarlehen frühzeitig kündigen, steht ihnen eine höhere Konventionalstrafe bevor: die Vorfälligkeitsentschädigung. Die von den Banken für die frühzeitige Rückzahlung erhobenen Gebühren haben in der derzeitigen Tiefzinsphase ein besonders höheres Maß angenommen. In Deutschland ist die in Deutschland geltende höhere Vorfälligkeitsentschädigung ein echter Ärger und keinesfalls ein angemessener Kompensator für die frühzeitige Kündigung eines längerfristigen Vorhabens.

Der Vorauszahlungsbetrag übersteigt mehr als das Dreieinhalbfache dessen, was in den anderen Ländern Europas im Mittel gefordert wird oder werden kann. Inzwischen hat der Bundesgerichtshof (BGH) in seinem Beschluss vom 19.01.2016 (XI ZR 103/15) festgestellt, dass eine Hausbank keinen Vorfälligkeitsausgleich fordern kann, wenn sie selbst das Darlehen wegen verspäteter Zahlung und berechneter Verzugszinsen beendet hat.

In einer solchen Aufstellung hat die BayernLB keinen Anrecht auf vorzeitige Rückzahlung und muss den eingezogenen Geldbetrag erstatten. Es ist auch nicht zulässig, bei der Bemessung der Vorfälligkeitsentschädigung tarifvertraglich festgelegte Sonderrückzahlungsrechte außer Acht zu lassen und damit die Vergütung zugunsten der Hausbank zu steigern, wie der Bundesgerichtshof in seinem zweiten Bundesgerichtsurteil vom 19. Januar 2016 (XI ZR 388/14) und die im einstweiligen Verfügungsverfahren bestätigte Verbraucherschutzzentrale Hamburg feststellten.

Mussten Sie für die Rückzahlung Ihres Immobiliendarlehens eine Vorauszahlungsstrafe bezahlen?

Auch interessant

Mehr zum Thema