Targobank Zinssatz

Tarifbank Zinssatz

aber alle Bewerber erhalten den gleichen günstigen Zinssatz. Die Verzinsung gilt nur im Falle einer Sicherungsübereignung eines Kraftfahrzeugs. Die Offerte richtet sich nur an neue Kreditkunden der Targobank. Die Targobank verfügt über ein kostenloses Tagesgeldkonto, das derzeit jedoch zu einem Zinssatz von knapp einem Prozent untereinander verzinst wird.

Zielbank Aktive

Der aktive Account der TARGOBANK ist für alle diejenigen von Interesse, die ihre Geschäftsvorfälle und Transfers selbst abwickeln möchten. Das aktive Konto ist für Sie ab einer Monatsrechnung von 600 oder einem fortlaufenden Kredit von 2.500 auf allen TARGOBANK-Konten kostenlos, andernfalls 5,60 Euro pro Monat. Dank des handlichen Gratis-Kontotickets können Sie Ihren Kontoguthabenstand und Ihre Kontenbewegungen per SMS oder E-Mail nachverfolgen.

Wenn Sie über die entsprechende Kreditwürdigkeit verfügen, erhalten Sie auch einen Kontokorrentkredit für das aktive Konto. Die Details sind auf der TARGOBANK-Homepage zu ersichtlich. Hinweis: Dieses Konto wird von der TARGOBANK nicht mehr geführt und kann daher nicht mehr über unser Internetportal aufgesetzt werden.

Problem mit dem Targobank Sparbuch

Das Verbraucherzentrum Nordrhein-Westfalen hat der Targobank vorzuwerfen, ihre Sparkunden mit massiven Leitzinssenkungen in eine Investmentfalle geführt zu haben. Der Kritikpunkt der Verbraucherstelle betrifft die von Jänner bis Okt. 2009 angekündigten doppelzinsigen Einsparungen der ehemaligen Citibank, deren Filialgeschäft von der Targobank veräußert wurde. Nach der Zusage, dass die Kundschaft im vergangenen Jahr "ihr Kapital sicher wächst " sehen kann, sind die Investoren nun einem Zinssatzschock unterworfen.

Laut Konsumentenzentrale NRW beweist der Ansatz der Targobank, dass auch das schlichte Sparkapital zur Anlagefalle werden kann. Bei einem Zinssatz von 3,2 Prozentpunkten wurden die Kundinnen und kunden in so genannte Doppelzinssparungen gelockt. Die Kundin bzw. der Kundin überweist einen bestimmten Betrag auf ein Targobank-Sparkonto und bekommt einen Basiszins von 1,6 vH.

Steigt die Investitionssumme innerhalb von 12 Kalendermonaten um mind. 600 EUR, verdoppelt sich der Zinssatz auf 3,2 vH. Jetzt verweist die Konsumentenzentrale NRW darauf, dass der ursprünglich ausgeschriebene Zinssatz zum Stichtag des Jahres 2010 von 1,6 auf 0,55 Prozentpunkte gesunken ist. Bei einem Anlagevermögen über EUR 5.000 wird von der Targobank gar nur ein Zinssatz von 0,25 Prozentpunkten eingeräumt.

Der Investor hat ohne die minimale Erhöhung des Anlagebetrages von 600 EUR, die erforderlich ist, um vom Bonuszinssatz zu partizipieren, nur 0,4 vH. Auch die Pressearbeit der Targobank wurde von Verbraucherschützern kritisiert. Die Leitzinssenkungen der Targobank hätten viele Kundinnen und Konsumenten gar nicht bemerkt, da die geänderten Bedingungen meist in den Niederlassungen angezeigt wurden oder im Netz eingesehen werden können.

Nur wenn sie im direkten Gespräch mit einem Targobank-Berater standen, wurden die Kundinnen und Servicekunden unmittelbar benachrichtigt. Das Verbraucherzentrum beklagt, dass auch der Rückzug aus der doppelten Zinsersparnis problematisch ist und mit weiteren Kursverlusten einhergeht. Für den Investor ist eine rechtzeitige Beendigung der vollständige Wegfall des Bonuszinses für das Jahr 2010, eine außerplanmäßige Beendigung wird den Kundinnen und -kunden der Targobank verweigert.

Markus Feck, Rechtsanwalt der Konsumentenzentrale NRW, beschreibt das Verhalten der Targobank als "eine Art Gutsherr". Der drastische Zinsschritt ist "rechtlich bedenklich, da den Verbrauchern der jeweilige Referenzsatz, der solche Zinsschritte begründen könnte, nicht bekannt ist". "â??Das Verfahren der Targobank zeigt, dass ein Sparbuch unmöglich Traps enthalten kann, von denen viele Verbrauchende nichts mit dem Ergebnis wissenâ??, so Markus Feck.

Auch interessant

Mehr zum Thema