Schufa Auskunft für Vermieter Sofort

Die Schufa-Information für Vermieter ab sofort

Oftmals wird bereits vor der Wohnungsbesichtigung eine Schufa-Information angefordert SCHUFA Informationsanfrage. Der Vermieter darf den Mietvertrag nicht sofort anfechten oder kündigen. Natürlich können Sie das Formular auch direkt von mySchufa.de herunterladen. Die SCHUFA informiert Sie sofort und kostenlos für Vermieter.

Und beginnen Sie bereits mit der ersten Ausgabe, um Ihren Wissensstand sofort zu verbessern!

Informationen ohne Zustimmung?

Ich suche seit einiger Zeit ein neues Appartement, da mein aktuelles Appartement schlichtweg zu kostspielig ist und ich jetzt mit meiner Tocher allein wohne. Irgendwo nach dem Inspektionstermin und meinem ausgedrückten Wunsch nach der Ferienwohnung wurde eine Schufa-Anfrage eingeholt. Dann habe ich immer ehrlich und ehrlich gesagt, dass diese Frage positiv sein würde.

Auch wenn ich diesen Schufa-Einträgen nur insoweit trauen kann, als ich blauäugig und blöd war, mein damaliger Bekannter. Auf jeden Fall habe ich jetzt ein wahres Juwel einer Ferienwohnung entdeckt, erschwinglich, groß genug und sehr schmuck. Sie haben einen gut bezahlten und festen Arbeitsplatz, so dass ich die Anzahlung auch sofort in einem einzigen Geldbetrag bezahlen kann.

Die Vermieterin bat mich, den Mietvertrag bald zu unterzeichnen. Das Verhör der Schufa ist hier nicht erwähnt worden. Woran ich jetzt interessiere, kann der Vermieter ohne mein Wissen oder meine Zustimmung eine Anfrage stellen? Ihm stehen mein Name, mein Geburtstag und meine aktuelle Adresse zur Verfuegung.

Jetzt bin ich völlig verwirrt und habe große Scheu vor der Ferienwohnung, denn dann könnte er eine solche Untersuchung hinter meinem Hintergrund starten und mir dann bei der Unterzeichnung des Vertrages sagen, dass er sich für einen "solventen" Pächter entschlossen hat. Welche Möglichkeiten hat der Vermieter und vor allem unter welchen Vorraussetzungen?

Schon jetzt bedanke ich mich für eine "BITTE SCHNELLE ANTWORT" Diese Aussage ist vom 26.05.2009 und eventuell überholt. Stelle jetzt deine momentane Fragestellung und erhalte eine rechtlich verbindliche Anwort von einem Anwalt. Liebe Berater, vielen Dank für Ihre Anfragen, die ich auf der Grundlage Ihrer Daten und der Summe Ihrer Beteiligung wie nachstehend beantwortet habe:

Ihrem Vermieter ist es nicht gestattet, ohne Ihre Zustimmung Informationen abzufragen oder einzusehen. Es kommt jedoch vor, dass der Vermieter eine Zustimmung einholt und die Schufa ohne Zustimmung die Angaben veröffentlicht. Deshalb plädiere ich dafür, eine so genannte Selbstanzeige der Schufa zu erteilen. Auf diese Weise können Sie feststellen, ob der Vermieter ohne Ihre Zustimmung eine Anfrage gestellt hat und diese entsprechend melden.

Im Bedarfsfall nutzen Sie die kostenfreie Anfragefunktion: Mit freundlichem Gruß kann die Zurückhaltung von relevanten Daten die Rechtsauffassung grundlegend ändern.

Auch interessant

Mehr zum Thema