Schufa Auskunft für Arbeitgeber Kostenlos

Die Schufa-Informationen für Arbeitgeber Kostenlos

Nicht selten, dass ein Arbeitgeber eine Schufa-Information verlangt! Es ist verboten, den Mitarbeiter nach Informationen über seine Arbeit zu fragen. Ich brauche für meinen neuen Arbeitgeber eine Schufa-Selbstauskunft.

Schufa-Informationen für den Arbeitgeber?

Nicht selten, dass ein Arbeitgeber eine Schufa-Information einfordert! Darf der neue Arbeitgeber mich um Informationen bitten oder nicht? Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichtes (BAG) ist es für den Arbeitgeber nicht zulässig, von einem Arbeitsuchenden eine Schufa-Auskunft oder eine polizeiliche Führungsbescheinigung zu fordern. Die beiden Informationen können Informationen enthalten, die für die Ställe nicht von Belang sind, d.h. nicht von Belang sein können, so dass der Arbeitsuchende seine persönlichen Finanzdaten offenlegen müsse.

Die Arbeitgeberin hat das Recht, Ihnen Anfragen zu unterbreiten, die für die zu besetzende Stelle relevant sind. Weitere Fragestellungen, die nicht dem Tätigkeitsprofil des Unternehmens entspricht, müssen nicht bearbeitet werden - z.B.: Häufig gestellte Frage, ob Sie jemals eine Verkehrsstraftat begehen, sich aber als Schreiberin oder Schreiber melden. Es gibt natürlich auch solche Situationen, in denen gemeldet wurde, dass der neue Arbeitgeber offen gesagt hat, dass er sich vom Arbeitnehmer eine Schufa-Information darüber wünscht, ob es eine Lohnpfändung geben könnte.

Fordert der neue Arbeitgeber von Ihnen Informationen an, können Sie sich verweigern und auf die Zuständigkeit des BAG verweisen. Wenn der Arbeitgeber Ihnen damit nicht die Stelle im Hinblick auf die Ablehnung von Informationen zuerkennen würde. Aber seien wir ehrlich, wer würde in einer Gesellschaft tätig sein, die vor dem Arbeitsamt verklagt werden musste, um angeheuert zu werden!

Das Arbeitsklima wäre paradiesisch.

Der Arbeitgeber verlangt vor der Beauftragung der Schufa Informationen vom Arbeitnehmer.

Bei meiner Frau geht es darum, einen neuen Job zu finden. Mit einem polizeilichen Führungszeugnis und einer Arbeitsbescheinigung zur Unterschrift des Arbeitsvertrags - ist das überhaupt zulässig - sollte sie als Arbeitgeberin solche Einsichten einfordern? Nicht notwendig und für eine Straßenkehrmaschine nicht zulässig, für einen Geldautomaten auch nicht. Hallo, ich habe im Moment auch das Dilemma mit der Schufa.Kik - und Apotheke DB ohne meine Einwilligung in die Schufa blicken und nach nicht einmal dem Ende der Probezeitanzeige resultieren, Resttage freigegeben.

Jetzt habe ich ständige Ängste, meinen Job in kurzer Zeit zu verlier. Eine Kontrolle meiner Schufa (Vergangenheit) durch den Arbeitgeber ist nicht in Ordnung. Ein Zertifikat über gute Führung muss ausreichen. Wo liegt das grösste Hindernis auf diesem Welt? Wählen Sie jetzt: ungerechtfertigte Aufteilung von z.B. Lebensmitteln, Geldern etc.

Mehr zum Thema