Schufa Auskunft Berlin

Die Schufa Information Berlin

Selbstanzeige für die Miete einer Wohnung - unbegrenzte Neugierde Auch ohne Fragebögen über die Personen, Einkommensnachweise, Nachweis der Mietschuldenfreiheit und Schufa-Informationen funktioniert nichts mehr. Das Interesse vieler Hausherren geht über viele Ländergrenzen hinaus. Personenbezogene Präferenzen und Sachverhalte, die nichts mit dem Pachtvertrag zu tun haben, wie z.B. welche Musiktitel Sie hören, ob Sie Wohnungsbeihilfe erhalten oder dem Pachtverband angehören, betreffen den Pächter nicht mehr als alle früheren Verurteilungen.

Allerdings hat der Hausherr ein begründetes Interessen an dem Familienstand oder dem Monatseinkommen des potenziellen Mieters. Für den Hausherrn geht es jedoch in erster Linie darum, ob sein zukünftiger Pächter die Mieten immer rechtzeitig bezahlt. Der Nachweis der pünktlichen Mietzeit kann auch durch Vorliegen des Kontoauszugs erfolgen - ein angemessener Hausherr wird dies annehmen. Bei der Beantragung einer Wohnung ist nahezu immer eine Kreditprüfung durch die Schufa (Schutzgemeinschaft für die Allgemeine Kreditversicherung) oder eine andere Kreditanstalt (z.B. Bürgel, Creditreform oder Infoscore) erforderlich.

Der Pächter beschafft sich die Informationen entweder selbst oder er gibt dem Broker oder dem potentiellen Pächter die ausdrückliche Zustimmung. Benachteiligung im ersten Fall: Es kostete den Mandanten 18,50 EUR. Dabei ist zu beachten, dass diese Informationen aus zwei Bestandteilen bestehen: "Ein Teil beinhaltet alle erfassten Informationen, er ist nur für die personenbezogenen Dokumente gedacht und sollte nicht an den Eigentümer weitergeleitet werden.

"Der zweite, verkleinerte Teil beinhaltet "die notwendigen Daten, um ein Vertrauensverhältnis zwischen dem Konsumenten und dem Partner aufzubauen", wie die Schufa sagt. Sollte der Leasinggeber die Unterlagen erhalten, gelte es, so der Sprecher der Schufa, die strengen Datenschutzbestimmungen anzuwenden. Privatvermieter mit weniger als 100 Appartements erhalten von der Schufa keine Auskunft; sie müssen zu anderen Anbietern wechseln oder die Bonitätsprüfung über die Eigentümergemeinschaft durchführen, z.B. "Haus & Grund".

Auf jeden Fall: Wer einen schlechten Schufa-Eintrag hat, ist aus dem Wettkampf ausgeschieden. Welche Angaben bei den Wirtschaftsauskunfteien hinterlegt sind und nach welchem Zeitpunkt sie vernichtet werden, ist recht durchsichtig. Jede Auskunftei ist rechtlich zur Auskunft über die über sie erhobenen personenbezogenen Vermögenswerte angehalten.

Auch interessant

Mehr zum Thema