Postbank Visa Limit Erhöhen

Erhöhung der Postbank Visa-Limite

Sie können das Limit in diesem Fall auch einmalig erhöhen. Bezahlen Sie mit VISA-Kreditkarte per Vorauskasse an die Postbank (siehe hier). Die Deutsche Bank erhöht die Gebühren für Girokonten Das kostenlose Girokonto der PSD Bank: Eröffnen Sie nur ein P-Konto und erhöhen Sie Ihren Bindungsschutz nicht mit mehreren Konten bei verschiedenen Banken. Dt. Bank, Null-Limit (kann angehoben werden), individuell je nach Kunde.

Ein einziger kundenloser.click: Die Postbank

Tatsächlich hat die Postbank mehrere Buchungen verdient: 2 x Versuch, ein VL-Konto einzurichten, 2 x Versuch, bis das Depot endlich benutzt werden konnte, 2 x Versuch, die Karte zu versenden - das einzig Richtige war die Eröffnung des Kontos. Diesmal sollte das Kartenlimit angehoben werden. In meinem Besitz sind 2 Postbank-Kreditkarten mit einem Limit von 3000 (VISA Gold) und 5000 EUR (VISA Platinum).

Nun soll die Platinkarte auf EUR 9.000 aufgestockt werden, um eine Fahrt im Internet begleichen zu können. Bei den meisten Versicherungspolicen, die mit Kreditkarte abgeschlossen werden, können Sie diese nur nutzen, wenn Sie auch mit dieser Kreditkarte auszahlen. Zugegebenermaßen wußte ich nicht, wie hoch das Limit dieser Kreditkarte war, aber ich hatte den Verdacht, daß es auf den Rechnungssaldo zurückzuführen sein würde.

Deshalb habe ich die Telefonhotline angerufen - unglücklicherweise war es Samstagabend und niemand war verfügbar, also musste ich bis zum Montag aufpassen. Und dann am kommenden Wochenende der Ruf an die Telefonhotline und hier vor allem die Enttäuschung, dass sie mir nicht helfen können, weil ich nur mit dem Postbank Kartenservice für Kreditkartenanfragen reden kann.

Einerseits die Verifizierung durch "Verified by VISA". Gut, dass man so etwas nur durch Zufall lernt - aber es ist wohl mehr ein generelles Visaproblem als ein besonderes Problemfeld der Postbank -, aber da man ja weiss, wie meine Visakarte ausschaut, und dieses Problemfeld ist offensichtlich bekannt, hätte ich mir trotzdem eine entsprechende Information bei der Kartenauslieferung gewünscht. Bei der Zustellung der Visakarte wäre ich gerne informiert worden.

Aufgabe 2: Das Limit war eigentlich nicht ausreichen. Senden Sie mir einfach eine E-Mail an das Card Center und ich werde es umgehend ändern. Mich überrascht: Ich habe mich am Handy authentisiert und bin offensichtlich mit allen Prozessen bestens bekannt, aber ich muss es noch zugeben? Ja, aber eine einzige kleine, informelle E-Mail genügt.

Immer wieder frage ich mich: Am Handy nach der Identifikation ist das nicht möglich, aber eine Post, die prinzipiell jeder senden kann, ohne weitere Einzelheiten, funktionier? Ich kann es kaum fassen, dass es wirklich so ungestört laufen kann, und da ich selbst in einer Hausbank tätig bin, muss es meiner Meinung nach zumindest ein paar Schecks aufstellen.

Deshalb füge ich der Mail eine gültige Lohnzettel bei und frage nach einem kurzfristigen Telefonfeedback, wenn der Prozess im Gange ist. Nach 3 Std. bekomme ich eine Antwort-Mail (so viel für das angeforderte kurzfristige Telefon-Feedback ): Für die Anforderung der Limitanhebung braucht man meine Signatur, diese würde auf dem Attachment nicht vorhanden sein.

Das sollte ich wieder gutmachen und noch einmal nachschreiben. Okay, mit einer "kurzen, informellen Mail" ist es nichts und ich werde allmählich sauer auf die Postbank-Hotline, die mir am Montagmorgen hätte mitteilen können, dass ich das Limit am Handy im Kartencenter nicht erhöhen kann und an sie schreiben an.

Immer wieder frage ich mich: Die Post aus dem Card Center sagt in Großbuchstaben: "BITTE NICHT DIE ANTWORTFUNKTION VERWENDEN! Aber der Absender der Post ist derselbe wie der, an den ich zuerst schrieb - also sollte ich nicht an diese Anschrift senden? Aber das wurde mir gegenüber erwähnt - oder geht es um die Überschrift und das Ticket-System kommt mit einem "Re:" oder "AW:" in einer neuen Mails nicht zurecht?

Jedenfalls schreibe ich den Briefanhang aus, signiere die Lohnzettel und lese sie erneut ein - mit einem Telefax wäre es viel leichter gewesen - immer wieder nett, wie gut die "Neuen Medien" von Unternehmen eingesetzt werden. Wahrscheinlich druckt er die Post auf der anderen Straßenseite und legt sie ab - oder leitet sie zur Überprüfung und Archivierung an das Backoffice weiter.

Der Brief geht wieder an das Card Center raus und für den restlichen Tag hör ich nichts mehr. Abends melde ich mich wieder beim Kartencenter und stelle die Fragen, wie weit der Bearbeitungsstatus ist - die erste Antwort kam nach 3 Std. und jetzt nach 6 Std. habe ich wieder nichts davon mitbekommen.

Antwortet: Das geht nicht so eilig - eine Erhöhung des Limits nimmt zumindest eine ganze Woch. Wenn ich übermorgen, Donnerstagabend, nach Haus kommt, bekomme ich einen Postbrief von der Postbank in der Post: "Vielen Dank für Ihre Bestellung. Du möchtest das Kreditlimit deiner Karte erhöhen. "Allerdings stellt die Postbank bei der Auftragserteilung für das Kundeninteresse einen hohen Sicherheitsanspruch.

"Ja, das habe ich bemerkt - so viel zu "Call the Car Center and they'll do it then" von der Telefonhotline und "Send us a email" von der Kartenzentrale. Immer noch am Donnerstagabend verfasse ich einen Schreiben mit der Aufforderung, das Kartenlimit zu erhöhen, zu unterschreiben und per Einschreiben und am nÃ??chsten Tag per Einschreiben an das Card Center zu senden.

Heimlich fürchte ich jedoch, dass bald ein Schreiben verschickt wird, in dem mir gesagt wird, welche zusätzlichen Dokumente ich vorlegen muss. Statt dessen bekomme ich am Freitagabend einen neuen Schreiben der Postbank: "...... Wir haben eine Transaktion mit Ihrer Kreditkartennummer festgestellt. Zu deiner eigenen Absicherung haben wir deine Karte blockiert.

Dieser Kredit wird dann zum derzeitigen Limit addiert und das Limit kann "künstlich" angehoben werden. Aber jetzt war die Kreditkarte blockiert und ich konnte nicht mehr auszahlen. Ob zu Haus, im Arbeitszimmer oder auf dem Handy - es ist gut, dass die Telefonhotline immer nach der Aktualität der hinterlegten Informationen sucht und diese jedes Mal vergleicht.

Die Postbank tut alles, was sie kann, um dies auf jeden Falle zu unterdrücken. Für mich bedeutet das, dass die Karten wieder freigeschaltet wurden - aber trotzdem hat sich am Limit nichts geändert. An dem darauffolgenden Donnerstag - 1,5 Woche nach der ersten Bestellung - bekomme ich endlich die Meldung, dass der Kaufrahmen der Platinkarte auf EUR 9.000höht wurde.

Im gleichen Schreiben wird mir bedauerlicherweise auch gesagt, dass das Kauflimit für die Goldkarte auf 2000 EUR reduziert wurde. Bei der Postbank gibt es einen Kunden weniger. Ich habe die Goldkarte unmittelbar nach der Festlegung des Limits storniert, da sie praktisch nicht mehr verwendbar war.

Mehr zum Thema