Postbank Reiserücktrittsversicherung

Reiserücktrittsversicherung der Postbank

Postbankfragen und -antworten: Reiserücktrittsversicherung Trifft die Reiserücktrittsversicherung für die Karte auch zu, wenn nur ein Teil des Urlaubsbetrages damit beglichen wurde? Daniel P's Postbank Antwort: Nein, die gesamte Fahrt muss mit Ihrer VisaCard beglichen worden sein. Trifft die Reiserücktrittsversicherung VisaCard Golden auch auf Familienangehörige zu? Die Versicherung deckt den Inhaber einer validen Postbank VISA Card P. sowie den Ehegatten, den in einer Wohngemeinschaft lebenden Partner und dessen Familienangehörige (einschließlich der.

....

Deckt die VisaCard Reiserücktrittsversicherung auch ab?

F. Deckt die Reiserücktrittsversicherung von VisaCard Wildleder die Mitbewohner ab? Die Versicherung deckt den Inhaber einer validen Postbank VISA Card P. sowie den Ehegatten, den in einer häuslichen Gemeinde lebenden Partner und dessen Familienangehörige (einschließlich Stiefkinder, Adoptivkinder und Pflegekinder) bis zum Alter von achtzehn Jahren bei Mitfahrten.

Minderjährige bis zum Alter von 50 Jahren, sofern sie unterhaltspflichtig sind und Unterstützung erhalten. Hier findest du alle wesentlichen Infos zur Reiserücktrittsversicherung.

Postbank: Visa Card PLATINUM Versicherungspaket PLATINUM

Postbank Visakarten PLATINUM-Inhaber genießen ein umfassendes, kostenloses Versicherungspaket: Internationale Reisekrankenversicherung - so werden Sie auf der Reise bestmöglich betreut. Stornierungsversicherung - diese deckt Ihre Reisespesen von der Reservierung bis zur Abreise. Gewährleistungsverlängerung - nahezu alle per Karte bezahlten Artikel bekommen eine Zusatzgarantie. Wenn Sie Ihre Karte benutzen können, ist auch Ihr Versicherungsvertrag aktiviert.

Diese ist mit der Gültigkeitsdauer Ihrer Karte verknüpft. Hier findest du die wesentlichen Angaben - der exakte Versicherungsumfang wird durch die Versicherungskonditionen bestimmt, die du zusammen mit deiner Karte erhältst. Bei gewöhnlichen Fahrten: Bei gewöhnlichen Fahrten: Reisefähigkeit der betroffenen Person oder Nichtantritt einer Fahrt oder deren außerplanmäßige Kündigung aufgrund der folgenden Ereignisse:

Tritt der Eintritt des Versicherungsfalls durch Erkrankung ein, so hat die Versicherungsnehmerin 20% des erstattungsfähigen Schadens (oder mind. 100 Euro) selbst zu tragen. Sämtliche Waren, die ganz oder zum Teil per Bankeinzug erworben wurden und einen Stückpreis von über 50 EUR haben. Wurde nur ein Teil des Anschaffungspreises mit der Karte beglichen, ist der entstandene Verlust nur mit einem entsprechenden Teil gedeckt.

Höchstens 1.000 EUR pro Einzelposition, 2.500 EUR pro Schadensfall und 10.000 EUR pro Jahr. Bei gewöhnlichen Fahrten: Das Gerät muss einen Stückpreis von 50 EUR überschreiten und hat eine gesetzlich vorgeschriebene Garantiezeit von 24 Jahren.

Mehr zum Thema