Postbank Pfändungsstelle

Pfändungsstelle der Postbank

Aber nicht Mr. J.W., der sich in der Zwangsenteignung befindet! Solange der Antrag noch nicht bearbeitet wurde, kann die Postbank alles tun.

Postbank: Pfändungsstelle - so funktioniert die Kontenpfändung

Einige Gläubige kleben die Mauern mit ihren oft nutzlosen Beschriftungen ein. Möchten Sie bei der Postbank auf ein Debitorenkonto zugreifen, ist die Pfändungsstelle der Postbank verantwortlich. Der Pfändungsagent der Postbank führt die ihm von einem Kreditor oder vom Vogt im Namen eines Kreditors vorgelegten Pfändungsbeschlüsse aus.

Auf diese Weise wird der Kreditor versuchen, auf ein bei der Postbank bestehendes Bankkonto (Girokonto, Sparkonto) eines Debitors zurückzugreifen und ein allfälliges bestehendes Kreditguthaben einzuziehen. Als Drittschuldner ist die Postbank rechtlich dazu angehalten, das Depot zu blockieren und ein Aktivsaldo an den Kreditor auszulösen. Als Kreditor müssen Sie zunächst durch Vorlegen Ihres Eigentums einen Pfändungs- und Abtretungsbeschluss vom örtlichen Gericht als Zwangsvollstreckungsgericht einholen und diesen über einen Vogt ( "Gerichtsvollzieher") an das Pfändungsamt der Postbank überweisen.

Die Pfändungs- und Überweisungsanordnung untersagt es der Postbank, ein eventuelles Kreditguthaben auf dem Bankkonto an den Debitor auszuschütten (vorbehaltlich der Abzüge eines Pfändungssicherungskontos, Sozialhilfe). Bei Pfändbarkeit des Kontoguthabens kann die Postbank es Ihnen nach 4 Kalenderwochen ausgezahlt bekommen. Betreibt der Debitor das Depot als Pfändungssicherungskonto, bleibt ein persönliches Taschengeld von mind. 1.089,29 , das für jeden Unterhaltsberechtigten aufgestockt werden kann.

Gutschriften bis zur Hoehe der Wertberichtigungen sind nicht einforderbar. Lediglich darüber hinausgehende Gutschriften sind an den Kreditgeber auszuzahlen. Innerhalb von 4 Kalenderwochen nach Erhalt Ihres Pfändungs- und Überweisungsauftrags kann der Debitor ein reguläres Kontokorrent in ein Pfändungssicherungskonto verwandeln. In der Vergangenheit gab es keine Antragsmöglichkeit auf Schutz vor Beschlagnahme beim örtlichen Gericht mehr.

Falls der Debitor das Depot nicht als Pfändungsschutz unterhält, kann er dennoch innerhalb von 14 Tagen über Sozialhilfe (Kindergeld, Arbeitslosengeld) verfügb..... Der Anschrift der Anschlussstelle der Postbank lautet: Postbank (Anschlussstelle) Wiltropwall 4-12, 44137 Dortmund. Auf schriftliche Anfrage sollte ein Angestellter der Pfändungsstelle nachfragen.

Schreiben an die Postbank über die Pfändung von Konten

Nach der Sparbank im Namen des Finanzamtes ohne Sachverhaltsprüfung und ohne einen Beschluß oder dergleichen, den mein Account beschlagnahmt hat, kam es vor kurzem zu folgendem Sachverhalt: Da ich ohnehin zur Abholung eines Pakets zur Filiale gehen musste und ich kurz vor meinem alten Gästebuch (übrigens mit einem Kredit von 2,88 ) auffindbar war, zeigte ich dieses Gästebuch schlichtweg mal dort, um zu sehen, ob es überhaupt noch existiert und um es mal zu erneuern.

So zog die Post das Heft durch den Printer und ich bekam ganze 28 Cents (Zinsen aus den vergangenen 7 Jahren) kreditiert. Ein paar Tage später ruft mich meine Mama begeistert an, um mir zu sagen, dass sie einen Brief erhalten hat und dass mein Account beschlagnahmt wurde. fragte ich "bei der Postbank?"

"Ich habe dort nicht einmal ein Konto..." Da kam mir in den Sinn, dass ich einige Tage vorher wie geschildert bei der Postbank war. Erstaunlicherweise habe ich den im Anschreiben erwähnten Beschlagnahmungs- und Einziehungsbefehl nie bekommen (nicht einmal meine Mutter).

Auch interessant

Mehr zum Thema