Postbank neue Karte

Neue Postbank Karte

Kreditkarten, die an einem Geldautomaten im Ausland abgehoben oder vergessen wurden, werden vernichtet. Zuerst einmal wenig im Urlaub tun, eine neue Karte wird benötigt. Die Postbank @NiEb: Danke für der Link, das ist natürlich ne Möglichkeit, auch wenn ich mich noch nicht öffne, die die physische Karte dadurch beeinflussen. Wie auch immer, ich bin besorgt. Wäre ja möglich, dass jetzt Sicherheitslücken der Landkarten repariert sind, die vielleicht auch noch mit Landkarten anderer Institute vorliegen.

Allen voran wäre dann muss man wissen, welches es ist. Es ist ohnehin sehr wertvoll, für zu kennen.

BGH-Urteil: Die Ersatz-EC-Karten der Postbank müssen kostenfrei sein.

Gegen die gerichtliche Überprüfung von Inhalten nach 307 Abs. 3 Satz 1 BGB hielt die Bestimmung nicht ein. Für eine Ersatz-EC-Karte hat die Postbank im Einzelfall eine Pauschale von 15 EUR erhoben. Die Bestimmung sieht jedoch vor, dass der Preis nur auf Verlangen des Auftraggebers nach diesem zu zahlen ist, wenn der Bedarf an der Ersatz-EC-Karte nicht von der Hausbank verursacht wurde.

Aufgrund dieser Bestimmung hat die BayernLB die Gebühr aber auch dann erhoben, wenn der Kunde auf eine neue Ersatz-EC-Karte angewiesen ist, nachdem seine bisherige EC-Karte abhanden gekommen oder gestohlen wurde und die BayernLB sie gesperrt hat. Hiergegen hat die Konsumentenzentrale des Bundesverbandes Klage erhoben, weil sie die Nachteile für die Kundschaft der Postbanken ungerechtfertigterweise anerkennt.

Diesem Standpunkt stimmte der unter anderem für das Bankrecht verantwortliche Zivile Senat zu und erklÃ??rte die angefochtene Bestimmung der Postbank für ungÃ?ltig. Gemäß 675k Abs. 2 S. 5 BGB hat die Postbank nach der Blockade einer EC-Karte die sekundäre rechtliche Verpflichtung, dem betreffenden Verbraucher eine neue Karte auszuhändigen, wenn eine reine Aufhebung der Blockade nicht möglich ist, so die Gerichtsbarkeit.

Unzulässige Diskriminierung der Verbraucher durch die GBCWas hat der Verbraucher auch der Hausbank den Schaden oder die Entwendung sofort anzuzeigen (675 l S. 2 BGB) - diesbezüglich hat er auch eine rechtliche Verpflichtung. Nach erfolgter Mitteilung ist die BayernLB dazu angehalten, die Verwendung der Karte zu unterlassen. Dies kann in der Regel nur durch Sperren der Karte erreicht werden.

Nach Ansicht des XII. Senats ist die Tatsache, dass dann eine Ersatzkarte erforderlich ist, daher eine unvermeidliche Konsequenz der Pflichterfüllung, jedenfalls bei Entführung oder Entwendung der ersten Karte. In diesem Fall darf die Zentralbank keine Gebühr für eine neue EC-Karte erheben. Eine entsprechende Rechtsverordnung im Sinn von 675 f Abs. 4 BGB würde zwar etwas anderes zulassen, die Postbank hat eine solche Verordnung jedoch nicht reguliert.

Außerdem bietet das Recht keine Differenzierungsgrundlage nach Aufgabenbereichen, wie es das Finanzinstitut in der fraglichen Bestimmung tut. Der BGH hat nicht darüber nachgedacht, ob eine Ersatzkarte etwas einbringen kann, wenn der Namen des Inhabers nicht mehr korrekt ist (z.B. bei Heirat) oder wenn die Karte fehlerhaft ist. "Auch in diesen Faellen sollten nach einer vorlaeufigen, behutsamen und ersten Bewertung Ersatzkarten kostenfrei sein", sagt Frank-Christian Pauli vom Verbraucherschutzbund Deutschland.

Anders die Sichtweise des dt. Kreditgewerbes: Die nur die Sonderklausel der Postbank betreffende Wahl sei nicht verallgemeinerbar, erläuterte sie in einer Erklärung. Wann und wie sie ihren Bankkunden Bankkarten und Ersatzkarten in Rechnung stellen, entscheidet jedes einzelne Institut selbst, sagte Alexander von Schmettow vom DSGV.

Auch interessant

Mehr zum Thema