Postbank Kreditkarte Gebühren

Gebühren der Postbank Kreditkarte

und die Auszubildenden sind weiterhin von der Gebührenpflicht mit entsprechendem Nachweis befreit. Postbankkarte VISA Prepaid: Alle Vorzüge im Überblick Mit der Postbank Visakarte Prepaid bietet die Postbank eines der besten Angebote aus Deutschland. Er ist in der jährlichen Gebühr mäßig und es entstehen nur wie bei einer "echten" Kreditkarte, d.h. bei Barabhebungen oder außerhalb der Euro-Zone.

Aber vor allem das Kooperationsprogramm mit Preisnachlässen bei ausgesuchten Firmen macht die Card aus.

Sie sollte vor allem für den unbarmherzigen Zahlungsverkehr innerhalb der Eurozone verwendet werden.

Der Postbank Giro startet sofort mit der PrePaid-Kreditkarte.

Für junge Menschen ab 14 Jahren ist die Postbank VISA Card Prepaid das optimale Werbeangebot, da keine Kreditprüfung durchlaufen wird. Das Aufladen der Prepaid-Kreditkarte erfolgt lediglich per Banküberweisung, für Postbank-Kunden per Online-Banking und die Kreditkarte kann im bargeldlosen Zahlungsvorgang ohne Überdeckung verwendet werden, da nur das ausgestellt werden kann, was auf der Prepaid-Kreditkarte gutgeschrieben ist.

Mit 29,00 Euro pro Jahr ist die Aktie das preiswerteste Nachwuchsangebot der Postbank. Interessierte Personen werden von der Postbank schrittweise durch das Antragsverfahren für die Visa-Prepaid-Kreditkarte geführt. Sie müssen die Unterlagen sowieso drucken, da das Postidenzverfahren für die Legitimierung als Neukunde obligatorisch ist.

Die Postbank erläutert dies in den Angaben zur Visa-Prepaid-Kreditkarte. Die Postbank stellt auf der ersten Anmeldeseite die Frage, ob Sie bereits am Online-Banking teilnehmen, den Online-Kreditkartenservice in Anspruch nehmen oder das Internet-Banking als Postbank Girokontoinhaber aktivieren möchten. Postbank Kunden können die Visacard Prepaid Credit Card beleglos aufgeben. Persönliche Daten wie z. B. Vorname, Zivilstand, Geburtsdatum und Steuerschuld müssen hier eingegeben werden.

Auf der folgenden Bewerbungsseite vermerkt die Postbank die Adressangaben. Darüber hinaus stellt die Postbank die Frage, ob sie weitere Offerten per E-Mail oder telefonisch abgeben kann. Der nächste Schritt ist die Kontoverbindung, von der die Postbank den Beteiligungsbetrag erhält. Gegebenenfalls kann hier auch das Benutzerkonto eines Dritten eingetragen werden - z.B. wenn ein Elternteil für seine Kleinen die Prepaid-Kreditkarte von Visum beantragt - möglich ab dem Alter von 14 Jahren.

Die Postbank summiert dann alle Angaben noch einmal zusammen. Nur wenn Sie auf "Weiter" klicken, wird der aktuelle Kartenantrag angelegt. Schließlich müssen die Dokumente unterzeichnet und im Post-Identifizierungsverfahren an die Postbank übermittelt werden. Inhaber einer Postbank Visum-Prepaid-Karte, die auch ein Konto korrent bei der Postbank haben, können das übliche Online-Banking nutzen.

Dies wird nicht zuletzt durch die Kontoübersicht gewährleistet, die auch die Karten - in diesem Falle die Prepaid-Kreditkarte - anzeigt. Für alle, die ihre Visa-Prepaid-Karte ohne Kontokorrent bestellen, steht der Online-Kreditkartenservice zur Verfugung. Die Postbank zeigt auch hier wieder ein Flair für das, was die Konsumenten schätzen: ein benutzerfreundliches Verfahren.

Für die Visa-Prepaid-Karte der Postbank sind keine Transaktionsunterlagen erforderlich. Diese sind nur dann von Bedeutung, wenn Sie auch ein Girokonto der Postbank beantragen. Die Postbank Visum Prepaid-Karte kann an über 38 Mio. Annahmestellen auf der ganzen Welt eingesetzt werden. Die Postbank Visacard arbeitet auf Guthabenbasis, d.h. es wird kein Guthaben gewährt, daher gibt es auch keine zinslose Zahlungsfrist.

Die Postbank erklärt: "Sie können nicht mehr Geld ausgeben als Sie auf Ihr Bankkonto einbezahlt haben. "Das Aufladen der Prepaid-Karte von Visacard ist ein Kinderspiel. Die notwendigen Bankverbindungen werden auf der Website der Postbank zur Verfügung gestellt. Laut Postbank ist die Kreditkarte bereits am folgenden Bankwerktag im Kreditkarten-Online-Service ersichtlich. Debitorenzinsen werden der Kreditkarte der Postbank nicht belastet.

Die Firma zieht alle Spesen unmittelbar vom Habenguthaben auf dem Kartenkonto ab. Die Postbank verzinst das Habenguthaben nicht. Das Thema Security steht bei der Postbank ganz oben auf der Programm. Dies trifft natürlich auch auf die Visa-Prepaid-Karte zu. Neben der Prägung weist die Kreditkarte alle wichtigen Sicherheitsfeatures wie z. B. den Chipanteil und den Card Validation Code auf.

Sie kann auch für das 3D Secure Verfahren "Verified by Visa" angemeldet werden. Für Prepaid-Kreditkartenzahlungen hat die Postbank eine Vielzahl von Mitbewerbern. In der Postbank Visum-Prepaidkarte ist eine Kaufversicherung enthalten. Wenn Sie mit Kreditkarte bezahlen, sind nahezu alle Käufe über einen Wert von 50 EUR automatisiert abgesichert.

Die Postbank hat mit der Visakarte ein umfassendes Erfolgspaket zusammengestellt, von dem die Verbraucher ab 14 Jahren in den Genuss kommen. Die Prepaid-Kreditkarte ist mit einer jährlichen Gebühr von 29,00 möglicherweise nicht eines der billigsten Angebote. Auch die Sicherheits- und Serviceaspekte zeichnen sich vor allem bei der Administration der Prepaid-Visa-Karte durch ein positives Echo aus.

Durch die Verwendung der Kreditkarte für den bargeldlosen Zahlungsverkehr sind diese Gebühren nur von geringer Bedeutung. Damit überwiegt der Vorteil deutlich, zumal die Postbank eine der großen privaten Kundenbanken an ihrer seiten ist.

Auch interessant

Mehr zum Thema