Postbank Kredit für Hauskauf

Kredit der Postbank für den Hauskauf

In Berlin, der BBBank, der Santander Bank und der Postbank werden deutlich höhere Anforderungen gestellt. Maklerpapiere - Postbank bietet Erste-Hilfe an - Finanzen Es ist beabsichtigt, Papiere der Art zu veräußern, die seit der Finanzmarktkrise in Ungnade gefallen sind. Mit der KfW will die Postbank beim Vertrieb von Ausfallrisiken am Kreditmarkt mitwirken. Gemeinsam mit der staatseigenen KfW-Bank beabsichtigt die Postbank, ein Portfolio von Wohnungsbaudarlehen zu verbriefen. Dabei handelt es sich um eine künstliche Securitisation, d.

h. nur den Vertrieb von Risiko, nicht aber von allen Krediten an Anleger.

Das zu veräußernde Portefeuille hat nach Ansicht der Finanzkreise ein Volumen von 1,5 Mrd. E. Im Gegenzug erhält die Postbank von der gleich großen Landesbank eine Bürgschaft, wie sie für solche Securitization-Transaktionen üblich ist. Die Verbriefungsmärkte sind seit dem Ausbruch der Finanzmarktkrise vor zwei Jahren nahezu versiegt, da diese Wertpapiere die Finanzmarktkrise nach dem starken Rückgang der Immobilienpreise in den USA erst so weit ermöglicht haben.

Sie sind jedoch für die Kreditinstitute ein wesentliches Mittel, um bilanzielles Kapital für die Gewährung von weiteren Darlehen freizusetzen. Darüber hinaus eignen sich von Risiko getrennte Darlehen als Deckungsmasse fürspfandbriefe. Bis zum Ausbruch der Finanzkrise hat die KfW mehrere Mrd. EUR für Kreditinstitute verbrieft. Ulrich Schröder, Leiter der KfW, betonte jüngst die Wichtigkeit von Securitisations für den Finanzsektor und sagte, die KfW werde alles in ihrer Macht Stehende tun, um sicherzustellen, dass der Gesamtmarkt bald wieder an Fahrt gewinnt.

Die KfW will nach einem Gutachten des Handelsblattes in ihrer Vorstandssitzung über 13 Kreditvorschläge mitwirken. Die betreffenden Kredite haben ein Gesamtvolumen von mehr als 100 Mio. EUR. Dazu gehört auch eine Darlehensfazilität für den Neubau des Airports Berlin-Schönefeld. In Summe beliefen sich die Darlehensanträge auf etwas mehr als drei Mrd. E.

"Die Grundstückspreise werden bis 2030 um 50% steigen." Wirklich? Sofort einkaufen, bezahlen, was?

So steht es dort mit fröhlichem Optimismus: "Wer seinen Wunsch verwirklicht, die eigenen vier Wände in Hamburg zu besitzen, sollte nicht zu lange warten", sagt Jens Blohm, Leiter des Bereichs Real Estate der Postbank Immobiliengruppe in Hamburg. "Also kauft jetzt gleich los - sagte der "Immobiliendirektor der Postbank", richtig?

Ehe wir ein paar Fälschungen gegen diese Behauptung aufstellen, nur eine kurze Anmerkung: Hat die Postbank einen kleinen Einfluss von der stolpernden Muttergesellschaft Deutschlandbank? erlangt? Das ist nicht ungewöhnlich - denn gerade die Kreditvergabe der Krankenkassen und insbesondere der Volkswagen-Banken für Immobilienkunden ist zurzeit wesentlich geringer - wegen der Kreditvergaberichtlinie für Wohnimmobilien, die vom Bundesgesetzgeber recht rigoros durchgesetzt wurde ( "Wohnimmobilienkreditrichtlinie: Die ersten Folgen bei Immobilienkrediten" und der erste deutschsprachige Aufsatz, der zu diesem Themenkomplex erschien und auf die anstehenden Probleme "Bye German real estate bubble!

Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien: Weniger Darlehen, sinkende Erlöse! Der Direktor der Postbank, Jens Blohm, wendet sich zur Begründung an die "wachsende Bevölkerung" Hamburgs. Doch jetzt belegt eine auf Destatis basierende Untersuchung des DIW, dass sich mehr Menschen von den Metropolen entfernen als einziehen, wie "Capital" zusammenfasst: "Nach Schätzungen des DIW in Berlin haben im Jahr 2014 mehr Menschen die sieben grössten Metropolen des Bundes verlässt als erstmals eingezogen sind.

Auch die vorläufigen Ergebnisse für Berlin, München und Köln bestätigten den Verlauf des vergangenen Jahres. Dies beendet eine Welle der Urbanisierung, die seit Ende der 1990er Jahre vor allem Jugendliche in die Ballungszentren spült und zudem seit mehreren Jahren die dortigen Grundstücksmärkte antreibt. Die großen Städte entwickeln sich vor allem wegen der Flüchtlinge noch immer nennenswert - aber sie leben in der Regel nicht in den Wohngebieten, die für die Entwicklung der Preise ausschlaggebend sind.

So ist der Trendtermin bereits aus der Metropole heraus - und das seit 2014! Die Tendenz wird sich noch verstärken: Die Automation wird in den kommenden Jahren Büroarbeitsplätze "vernichten", die vor allem in den Metropolen zu finden sind. Jetzt werden die Folgen der Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien noch deutlicher.

Außerdem übergestern rp-online.de: Wer über 60 Jahre alt ist und einen Kredit für den Erwerb oder altersgemäßen Wechsel eines Wohnhauses möchte, hat falsche Maps. Auch für die jungen Ehepaare gilt: "Menschen über 60 Jahre haben aufgrund der neuen Bankvorschriften keinen Anspruch mehr auf Kredit", erläutert der Immobilienverband IVD. Auch kleine kinderwillige Ehepaare wären Benachteiligte - es wird befürchtet, dass der eine Ehepartner bald nicht mehr arbeitsfähig sein wird und der andere das Darlehen nicht mehr allein auszahlen kann.

"Was in den letzten Jahren die Grundstückspreise in Deutschland nach oben getrieben hat, ist ein Nachfrageüberhang: Es gab mehr Interessierte für "Betongold" als Verkäufern. Mittlerweile sinkt der Nachfrageüberschuss jedoch immer mehr, denn seit der Einführung der Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien haften die Kreditinstitute, wenn ein Erwerber sein Eigentum zu seinen Gunsten nicht "wahrscheinlich" zurückzahlen kann.

Das hat zur Konsequenz: Sie gewähren weniger Darlehen - die Sparbanken sagen einen Minus von 20% - nach unseren Angaben aus diesen Kreisläufen ist der Minus sogar noch ausgeprägter als der extern ausgewiesene. "Der Chefvolkswirt der HSBC, Stefan Schilbe, der eine Untersuchung mit Kolleginnen und Kollegen geschrieben hat, die ein Ende des Kursbooms bei der Immobilienfinanzierung in Deutschland voraussagt, sagt: "Bestimmte Konzerne werden beim Zugang zu Krediten natürlich Probleme haben".

"In der gestrigen Sitzung hatten sich Vertreter des Bundesministeriums der Justiz und des Verbraucherschutzes, von Bankgesellschaften und Verbraucherschutzgruppen über die Kreditrichtlinie für Wohnimmobilien und deren Anwendung in Deutschland getroffen. Nun zurück zu Jens Blohm, dem Leiter des Bereichs Immo. Das sollte sich Blohm sehr wohl bewusst sein - und hat daher sicherlich nichts dagegen, wenn diejenigen, die keinen Kredit von den Sparbanken und Genossenschaften erhalten, auch die Postbank fragen.

Da haben Sie eine nette Untersuchung für die potenziellen Kunden, die jetzt besser schlagen sollten, weil die Kurse sonst weiter nach oben gehen. Der Postbank, die von der Deutsche Postbank veräußert werden soll, geht es offenbar mehr um die heutige Konzernbilanz als um die morgige Verbindlichkeit - sie hätten die anderen ohnehin nach einer Übernahmefrist.....

Der das Gesamtrisiko mag und eine Schwäche für Pauschalrisiken hat, bitte: Darf er jetzt absolut in Großstädten mit Mond-Preisen einkaufen, die bis 2030 - ganz gewiss - wieder um 50% ansteigen werden. Das hat der Leiter der (Post-)Bank gesagt, nicht wahr?

Mehr zum Thema