Postbank Kontogebühren ab wann

Kontogebühren der Postbank ab wann

Kunden ziehen mit ihrer Visa-Kreditkarte kostenlos Bargeld ab. Sie können mit der Postbank Card an allen Postbank Geldautomaten und Mitgliedsbanken der Cash Group kostenlos Geld abheben und sollten, wenn Sie bleiben wollen, auf den Giro extra plus umsteigen, um Kontoführungsgebühren zu sparen. Postkontoauszüge, die dagegen mit geringeren Gebühren verbunden sein können.

Recht des Auftraggebers auf Widerspruch gegen Kontogebühren

Mit Beginn des Monats Dezember wird die Postbank ihre langjährige kostenlose Kontoführungspraxis für Bankkonten beenden. Wenn Sie nicht 23 Jahre sind oder jeden Monat mind. 3.000 EUR auf Ihrem Account haben, müssen Sie in Zukunft für die Accountverwaltung bezahlen. Ab dem 01.11.2016 berechnet die Postbank für das Giro-Direktkonto 1,90 EUR pro Monat und für das Giro Plus-Konto 3,90 EUR.

Schliesslich hatte die Nationalbank seit Jahren die freie Kontoverwaltung als Hauptargument betont. Der Account wurde im Zuge der Werbekampagnen von Tchibo unter anderem in einer zugehörigen Werbebroschüre von 2008 mit dem Leistungsversprechen "0 EUR forever" ausgeschrieben. Andernorts inserierte die Nationalbank "Permanent ohne Kontoverwaltung oder Jahresgebühren". Denn für alle Zeit - versprochen" oder "Kostenlos bleiben kostenlos: der Postbank Giro Plus".

Die neuen Honorare der Postbank: Verbraucherschutz berät Banknoten

Die Postbank will ihren Kundinnen und Verbrauchern ab dem Wintersemester 99 Cents pro Papierüberweisung abnehmen, d.h. für überweisungen, die auf den bisherigen überweisungsformularen noch in klassischer Weise durchgeführt werden. Dies rechtfertigt die Postbank mit sinkenden Erträgen aufgrund des niedrigen Zinsniveaus. Die neuen Regelungen betreffen aber auch ältere Menschen - und diejenigen, die Online-Banking ablehnen.

Deshalb empfiehlt die Mainzer Verbraucherzentrale: Andere Kreditinstitute benachrichtigen - und Ihr Bankkonto umstellen. Die Tatsache, dass sie in Zukunft 99 Cents pro Transfer bezahlen muss, verärgert die 78-Jährige unermüdlich. Der Transfer zum Gymnastikclub, für Sportarten im Freibad, wenn dort jeder Transfer einen EUR kosten sollte, kommen zusammen 10,- EUR auf.

Die Postbank feindlich gegenüber alten Menschen? "Ingeborg Kirschstein ist verärgert: "Ich muss bereits jetzt Gebühren für die Kontoführung bezahlen", denn ein kostenfreies Konto ist bei der Postbank erst ab einem Monatseingang von mind. 1000 EUR verfügbar. Jeder, der eine kleine Pension erhält, oft deutlich unter 1000 EUR, bezahlt bei der Postbank ganze 5,90 EUR pro Jahr.

Auch die Postbank hat bisher nichts für die Rücküberweisungen bezahlt, aber gerade das wird sich jetzt verändern. "Deshalb hat das Seniorensiegel "six and sixty" kürzlich auf seiner Website die "Postbank: Seniorenfeindlich" gefragt. "Wir haben die Ergebnisse verloren", sagt die Postbank entschuldigend: "Bisher konnten wir mit Kundeneinlagen zusammenarbeiten und Gewinne erzielen, die in Niedrigzinszeiten nicht mehr möglich sind", sagte Postbank-Sprecher Ralf Palm auf eine Anfrage aus Mainz&.

Daher wurde beschlossen, die "belegbasierten Aufträge" - wie die Postbank die Papierüberweisungen bezeichnet - gebührenpflichtig zu machen. "Es war uns ein wichtiges Anliegen, alle anderen kostenfreien Dienste aufrechtzuerhalten", wehrt Palm ab, sein Unternehmen hat immerhin über 2.200 Bankautomaten und fast 1.100 Zweigstellen, und Telefonbanking und Online-Banking sind immer noch unentgeltlich verfügbar.

Mit 99 Cents, also "dem absoluten Durchschnittspreisniveau, gibt es viele Wettbewerber, die 2,50 nehmen", sagt Palm. Ganz anders beim Verbraucherzentrum Rheinland-Pfalz: ?99 Prozent pro Gutschein, das ist aus unserer Sichtbarkeit schon ein Hochpreis ", sagt aber Josephine Fachwerk, Sachverständige für Finanzierungsdienstleistungen bei dem Verbraucherzentrum in Mainz. Sie hält es aber nicht für in Ordnung: "Auch wenn man das Netz hat, muss man es nicht für das Online-Banking nutzen", sagt der Verbraucherschützer, und nicht nur ältere Menschen haben sicherheitstechnische Bedenken beim Online-Banking.

Der Postbank-Sprecher Palm weist auf die vielen Bankterminals in den Postbank Filialen hin, viele Kundinnen und Servicekunden haben sich diese bereits erläutern lassen. der Postbank-Sprecher Palm weist darauf hin. "â??Im Monat Aprils werden wir weitere 500 Supportmitarbeiter an den multifunktionalen Terminals einsetzen, um den GeschÃ?ftspartnern zu helfenâ??, sagt Palm. Ob dies aber zur Beruhigung der Kundschaft beiträgt, ist ungewiss: "Es ist auch nicht jedermanns Sache, am Flughafen Bankgeschäfte zu erledigen", sagt Holzhäuser.

Die Postbank sendet seit Ende Jänner die Botschaft der neuen Entgelte an ihre Kundinnen und Servicekunden und merkt anscheinend schon nach wenigen Tagen, dass sich ein enormes Missvergnügen aufbaut. "â??Ich musste erfahren, dass viele Kundinnen und Kunden Mietund Handyrechnungen immer noch monatlich per BankÃ?berweisung machenâ??, gibt Firmensprecher Palm zu: "Das sind viele Menschen.

Natürlich ist die Postbank ein absolut einfacher Bankdienstleister, an jedem beliebigen Standort gab es eine Postfiliale inklusive Geldautomat - wer hätte das sonst gedacht? Anscheinend hatte die Postbank für kurze Zeit vernachlässigt, dass sie allein 5,25 Mio. (!) Privatkonten hat. Nun ist der Fehler da, und bei der Postbank wird nach Wegen gesucht, um die Köpfe zu bändigen.

Palm hebt hervor, dass er mit der Kundschaft sprechen und nach individuellen Lösungsansätzen suchen will: "Komm mit deinem Kontoauszug auf den Finanzplatz", wo du dann siehst, welche Transfers "ohne Belege" durchgeführt werden können. "Die Postbank weist darauf hin, dass der Einzug von Zahlungseingängen per Lastschrift erfolgen sollte, was den Zahler nichts kosten würde. Die Konsumentenberatung sagt sogar, dass den Konsumenten andere Accounts vorgeschlagen wurden - wenn sie beharrlich nach ihnen gesucht haben.

Verbraucherschutz: Wechsel von Bankkonto und Ausweis! "Es wird empfohlen, dass Sie sich auch bei anderen Kreditinstituten erkundigen und Ihr Bankkonto wechseln", sagt Holzhäuser. Es gibt nämlich noch eine weite Leuchtturmlandschaft in Deutschland, und auch in Deutschland haben die Spar- und Volksbanken ein weites Geschäftsstellennetz.... Und es ist durchaus möglich, dass andere Kreditinstitute Postbank Kunden mit offenem Visier begrüßen, "das könnte eine gute Idee sein", sagt Holzhäuser.

Selbstverständlich sollten Sie Ihr Depot nicht von einem Tag auf den anderen schließen, Informationen geben, nicht das erste beste Übernahmeangebot annehmen und sogar ein wenig warten, so der Tipp des Finanzexperten weiter. So, antiquarisch oder zumindest ein Nachteil für die finanziell Schwachen? "â??Wenn viele Kundinnen und Konsumenten behaupten, dass uns das jetzt ausreicht, dann hat sich die Postbank vielleicht keinen Kavaliersdienst geleistetâ??, sagt Holzhäuser: "Man kann auf diese Weise auch Kundinnen und Kundschaft verfremden....".

Mehr zum Thema