Postbank Karte Beantragen

Beantragung der Postbank Karte

Die Postbank muss Ersatzkarten kostenlos zur Verfügung stellen. Eine Prepaid-Karte kann ausgestellt werden, ist aber nicht kostenlos. Mit dem Giro extra plus ist die Postbank Card GOLD kostenlos erhältlich. Sie müssen noch eine neue EC-Karte direkt bei Ihrer Bank beantragen. Alle Girokonten der Postbank sind mit einer kostenlosen EC-Karte ausgestattet.

Blockierung von Postbank-Karten: Zentralnummer für die Blockierung von EC-Karten, Online-Banking-Zugang, Kredit- und ID-Karten-IDs

Sollte Ihre Postbank-Karte verloren gegangen sein, sollten Sie sie so bald wie möglich blockieren einrichten. Fast alle Kreditinstitute haben eigene Notrufnummern eingerichtet, aber es ist auch möglich, die Karte über eine einzige Kontaktstelle blockieren zu laßen. Sinnvoll ist es, diese Rufnummer mitzunehmen oder zu internalisieren, damit Sie sie bei Verlust der Karte, z.B. auch im Sommer, rasch zur Hand haben.

Der Zentralverschluss ist 24 Std. offen, so dass Sie jederzeit jemanden dort finden können. Sie können aus dem Auslande neben der Servicenummer: +49 116 116 116 oder alternativ: +49 304050 4050 die gewohnte Ortsvorwahl wählen und sich notieren, wann die Karte gesperrt wurde. Neben der Zentralverriegelung können Sie alles Notwendige auch bei der Postbank einrichten: Sie haben die Wahl:

Die Postbank-Schlossnummer ist auch rund um die Uhr erreichbar. Notieren Sie sich die Zeit, zu der die Karte blockiert wurde. Aus aktuarieller Sicht sollten Sie nicht nur dafür sorgen, dass eine Karte so schnell wie möglich blockiert wird, sondern auch den Ausfall bei der zuständigen Behörde anzeigen. Wird die Karte missbraucht, ersetzt Ihnen die Postbank den entstandenen Sachschaden, sofern Sie eine Beschwerde eingereicht und die Karte schnellsperren.

Der Digitalisierungsprozess der Dienste: Implementierung und Potenzial im Bankenbereich - Alexandra Trefz, Marion Büttgen

In dem vorliegenden Sammelband von Alexandra Trefz und Marion Buttergén wird das aktuelle Themenfeld der Leistungsdigitalisierung aufgegriffen und am Beispiel des Banksektors bereits realisierte Projekte sowie ungenutzte Potentiale erörtert. Auf der Nachfrageseite sollte eine systematisch durchgeführte Kundenerwartungsanalyse Auskunft darüber liefern, welche Faktoren für den Erfolg entscheidend sind und daher bei der Implementierung von digitalen Diensten besondere Beachtung erfordern.

Für das Gesamtspektrum der bestehenden Retailbanking-Dienstleistungen wird untersucht, inwieweit die digitalisierungsrelevanten Anforderungen erfüllt sind und die Dienstleister in der Lage sind (sein können), die Erwartungen der Kunden an die jeweilige Art von Dienstleistung zu erfüllen. Das Buch gibt durch seine konzeptionelle und praxisorientierte Betrachtung sowohl Vertreter der Bankpraxis als auch von Serviceexperten im Allgemeinen einen wertvollen Einblick in die Frage: Welche Dienste können und sollten digitalisiert werden?

Mehr zum Thema