Postbank Festgeld Zinsen 2016

Termingeldzinsen der Postbank 2016

Sie bietet derzeit Zinssätze zwischen 0,01 und 0,05 Prozent (Stand April 2016). Die erste ergibt sich aus den Zinssätzen, die 2/3 aller Kreditnehmer erhalten (repräsentatives Beispiel). Aktualisiert am 01.02.2016 | Thema: Tagesgeld: Plötzlich 4% Zinsen!

Festgeldanlagen in Deutschland | Zinsvergleich der Festgeldanlagen

Aktuell gibt es bei der Postbank folgende Möglichkeiten: Postbank Comfort Spaaren und Postbank Fondssparen. Außerdem steht das Mietkautionssparkonto und die SparCard yield plus zur Auswahl. Bereits ab 50 EUR ist der Eintritt möglich, dabei sind Sparquote, Fondsart und -dauer variabel. Die Aktien eines Anlagefonds werden zum Sparpreis erworben, so dass über einen größeren Zeitabschnitt hinweg eine höhere Verzinsung erzielt wird als mit einem konventionellen Anlagesystem.

Jedoch ist das Geldmenge Preisschwankungen unterworfen. Die SparCard Spargeld plus: Hier haben Sie rund um die Uhr Zugang zu Ihrem Spiel. Die Zinsen sind jedoch zurzeit äußerst tief. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man für einen speziellen Verwendungszweck Gelder anlegt. Die Eröffnung des kostenlosen Kontos erfolgt ohne den Wirt. In der Mietperiode wird das Geldbetrag verzinst, so dass der Saldo wächst.

Bei einem Zugriff des Vermieters auf das Depot wird der Mieter mit einer automatischen Benachrichtigung benachrichtigt. Über dieses Depot wird eine Sparquote ermittelt, die dann monatlich ausgezahlt wird. Es ist auch möglich, zu ermitteln, wie viel Guthaben am Ende des Monates auf dem Kontokorrent verbleibt. Schlussfolgerung: Die Postbank bietet aktuell diverse variable Spar- und Anlagesysteme an.

Alle sind jedoch von dem niedrigen Zinssatz beeinflusst und daher zum jetzigen Zeitpunkt nicht besonders profitabel.

Festgeldanlagen in Deutschland | Zinsvergleich der Festgeldanlagen

Die Tagesgeldkonten der Postbank wurden um höherwertige Investoren bereinigt. Bei einem Investitionsbetrag von EUR 10.000 blieb der hochgesteckte Zins von 2,50% p.a. intakt. Diese wird für einen Zeitraum von mind. 6 Monaten gewährleistet, sofern der Giro Plus zeitgleich geöffnet wird und als Lohnkonto verwendet wird. Bei einem Betrag von über 10.000 wurden die Zinsen nach unten revidiert.

Derzeit liegen 0,50 Prozent bzw. 0,35 Prozent p.a. bzw. über 500.000 EUR an Investitionen vor. Die Postbank bietet das Nachtgeldkonto in Kombination mit dem Giro plus an. Wenn dieses als Lohnkonto verwendet wird, d.h. einen Monatseingang von mind. 1000 EUR hat, kann es kostenfrei verwaltet werden. Im ersten Jahr ist auch die Karte enthalten, im zweiten Jahr sind es 22 EUR.

Auch als Studierender oder Lernender kann das Account ohne Entgelt gebührenfrei verwaltet werden. An den vielen Geldautomaten kann gebührenfrei abheben. Hinzu kommt die Freundschaftsempfehlung, die 50 EUR für jeden vermittelten Kunde einbringt.

Auch interessant

Mehr zum Thema