Postbank Email

Postkarten-E-Mail

Postbank: Datenschutz Ihrer E-Mail-Adresse Fragst du dich, woher die Scammer deine E-Mail-Adresse haben? Mit einem Zufallsgenerator erzeugen Fraudster eine Reihe von potenziellen E-Mail-Adressen. Sowohl Postbank - als auch Nicht-Postbankkunden, die die unaufgeforderte Mitteilung empfangen, können unter diesen Anschriften registriert werden. So können Sie sich absichern - Hinweise des Bundesamtes für Sicherheit von Daten: Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse nicht flächendeckend in Webformulare ein.

Falls Ihnen der Anbieter zweifelhaft vorkommt, geben Sie die E-Mail-Adresse Ihres Freundes nicht in das dafür vorgesehene Eingabefeld ein. Da die Spam-Versender die HTML-Seiten im Netz nach E-Mail-Adressen durchsuchen, können Sie Ihre E-Mail-Adresse ganz unkompliziert als Bilddatei (z.B. GIF) abspeichern. Das bedeutet für die Besucher Ihrer Homepage: Kein Komfort mehr!

Nun muss der Nutzer die E-Mail-Adresse wieder manuell in sein E-Mail-Programm eingeben. Viele Websites verlangen, dass Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden, um gewisse Dienstleistungen nutzen zu können. Um nicht Ihre Haupt-E-Mail-Adresse preiszugeben, sollten Sie in diesem Falle eine zweite E-Mail-Adresse einholen, die Sie bei vielen Anbietern kostenfrei beziehen können.

Die neue Postbank App - Nasty Trojan kommt per E-Mail

Mit zwei neuen Trojanern werden die Postbank-Fahrgäste angesprochen. Der Kunde soll entweder die Postbank App oder eine Anlage mit dem trojanischen Virus per E-Mail erhalten. Es ist noch nicht absehbar, ob auch die Kundschaft anderer Kreditinstitute davon erfasst wird. Welche Wünsche die Cheater haben, wie sie es erreichen, dass die Drojaner dich anfeuern - wir werden es dir beibringen.

In jedem Falle ist sichergestellt, dass die E-Mails mit der Postbank-Applikation nicht von der Postbank kommen. Auch hier nutzen Missbraucher den Ruf eines gut bekannten deutschsprachigen Unternehmens, um ihr Unternehmensziel zu erringen. Das sollte Sie aber nicht dazu bringen, auf Anlagen zu klicken oder die Anwendung sogar aus der E-Mail runterzuladen.

Wir hatten bereits im vergangenen Jahr über einen vergleichbaren Sachverhalt informiert, lesen Sie also unseren Blog-Post auf Postbank Phishing. Den Postbank Kunden wird die Postbank App per E-Mail zur Verfügung gestellt. Das Postbank App mit dem Titel "Postbank Finanzassistenz" kommt auf keinen Fuss. Der Postbank Financial Assistant ist über den App Store und Google Play kostenfrei verfügbar.

"Ein Versenden per E-Mail ist grundsätzlich nicht möglich und deshalb sollten Sie eine solche E-Mail absolut unverzüglich und ohne Anklicken aufheben. Bitte lesen Sie unseren Leitfaden "Was ist Phishing". Jetzt senden sie die Postbank Anwendung aber auch gleich per e-Mail. Bei der fake application sollten Sie als Kunde auf fake websites weitergeleitet werden.

Ein weiterer häufiger Fall von Scammern ist das Senden von Drojanern im Attachment. Aber auch hier richten sich die Täter an die Postbank-Kundschaft. Der Banktrojaner kommt aber nicht nur per e-Mail. In diesem Fall verlinkt der Drojaner auf die Postbank-Website. Im Folgenden wird Ihnen Ihr Computer nicht die Bankseite der Postbank anzeigen, sondern eine falsche Website der Täter.

Allerdings taucht diese Website im Postbank-Design auf. Die TAN wird unmittelbar an die Fälscher weitergeleitet, die dann entweder eine Übertragung vornehmen oder ein erneutes TAN-Verfahren einleiten können. Der Postbank selbst ist bekannt, dass sie beim Login ins Online-Banking nie nach einer TAN fragt. Natürlich können Sie sich gegen die Postbank App und den Phishing-Versuch mit Trojanern verteidigen.

Du solltest nie Sendern trauen, die Anwendungen per E-Mail verschicken. Durch unsere professionelle Virenentfernung erkennen wir jeden Viren-, Trojaner- und andere Schadprogramm. Aktualisierung vom 17.01. 2017: Auch aus der Drogerie ist jetzt eine Faked Applikation im Einsatz, die natürlich nicht von der Firma kommt, sondern von Schwindlern, die Ihr eigenes Bargeld wollen.

Aber wenn Sie die Anwendung auf Ihr Mobiltelefon bekommen, werden Sie einen bösen Banking-Trojaner fangen, der genau wie der trojanische Hintergrund der Postbank-Anwendung funktioniert. Schon vor einem Halbjahr versuchten die Täter, angebliche DM-Produkttester per E-Mail zu bewerben. Schon damals gab es eine böse Fangemeinde hinter der e-Mail.

Bitte lesen Sie unseren Blog-Post über die DM-Produkttester.

Auch interessant

Mehr zum Thema