Kreditkarte Bank

Die Kreditkartenbank

Die Kreditkarte ist mehr als nur ein Stück Kunststoff: Sie bietet Freiheit, Flexibilität und Zuverlässigkeit - unterwegs und zu Hause. Teils höhere Honorare für Zusatzleistungen Zum Beispiel wird oft gesagt, dass es keine völlig freien Karten gibt. Die Argumentation: Auf irgendeine Weise müssen auch Kreditinstitute etwas dazuverdienen. Allerdings erhalten Geldinstitute nicht immer über Kundengebühren wieder. Wenn Sie jedoch ausdrücklich nach einer Gratis-Kreditkarte suchen, können Sie davon ausgehen, dass Sie nicht auf "falsche" Offerten treffen werden.

Und wundere dich nicht über die Vielzahl der unterschiedlichen freien Kreditkarten: Es gibt wirklich mehrere hundert völlig kostenlose Karten! Der Gedanke, dass Kreditinstitute auch mit einer freien Kreditkarte gewissermaßen etwas einnehmen müssen, ist keineswegs verkehrt. Allerdings entstehen oft nur für zusätzliche Dienstleistungen die von den Normalverbrauchern selten in Anspruch genommen werden.

Letzteres wird mit vielen kostenlosen Karten aktiverweise offeriert. Diejenigen, die ihre Kreditkartenrechnungen später bezahlen, zahlen bis zu 20 Prozentpunkte Zins pro Jahr. Eine lohnende Sache ist dies oft nur für die Bank. Sie sollten auch bei Auszahlungsgebühren sehr sorgfältig sein, da die Kosten für diese bis zu fünf Prozentpunkte der Auszahlungssumme betragen.

Diejenigen, die etwa 20 EUR abheben, müssen bei einigen Providern bis zu 10 EUR Gebühr bezahlen. Auch die Annahme, dass Kreditinstitute mit einer Gratis-Kreditkarte kein Kapital erwirtschaften, wenn die Konsumenten keine zusätzlichen Dienstleistungen in Anspruch nehmen, nicht. Mit einer Kreditkarte bekommen die Kreditinstitute auch Einkommen von einer anderen Seit. Sogenannte Interbankgebühren haben bisher oft zu hohen Gewinnen für die Kreditkarteninstitute geführt.

Bei der Verwendung einer Kreditkarte durch den Handel werden diese Kosten von den Händlern an die Kreditkartenbank bezahlt. Bisher betrugen die Honorare bis zu zwei Prozentpunkte der entsprechenden Kaufsumme. Aber das ist vorbei - jedenfalls bei Privatkreditkarten mit Visum oder MasterCard -, denn die EU hat sich entschlossen, die Gebühr auf nur 0,3 Prozentpunkte zu begrenzen.

Allerdings können Kreditkarteninstitute mit freien Karten auch damit noch viel Gold gewinnen. Konvertiert ein Kunden monatlich rund 1000 EUR, erwirtschaftet die Kreditkart Bank drei EUR pro Kalendermonat, von denen ein Teil jedoch auch an Visum oder MasterCard und den entsprechenden Payment Service Provider überwiesen werden muss. Selbst wenn Sie sich beinahe schuldig fühlen, Ihre kostenlose Kreditkarte mit dem jetzt noch niedrigen Einkommen, das Kredit-Kartenbanken generieren, zu benutzen, müssen Sie sich keine Gedanken machen.

In der Regel erhalten beide Parteien eine kostenlose Kreditkarte. In der Regel haben die Kreditkarteninstitute nur Ausgabekosten, aber kaum Nachlaufkosten. Die Konsumenten erhalten eine immer kostenlose Kreditkarte und zahlen ihren Teil teilweise mittelbar durch Käufe bei Anbietern auf der ganzen umwelt.

Auch interessant

Mehr zum Thema