Kredit unter 3 Prozent

Gutschrift unter 3 Prozent

Der durchschnittliche Effektivzinssatz der betrachteten Angebote beträgt 6,24 Prozent unter der Bilanzposition Sonstige Ausleihungen (§ 266 Abs. 2 A III 6 HGB). Mit 3 Prozent Zinsen sind es fast 31 Jahre unter den gleichen Rückzahlungsbedingungen. Ich möchte, dass eine erste Rückzahlung von mindestens vier Prozent bereits erforderlich ist.

Ungarns Ächzen unter teueren Darlehen

Nur wenn der Aufruhr nachlässt, erinnert sich die Cafébesitzerin Suzanne Zödy an den verdammten Credits. Schon vor fast fünf Jahren erwarb er für sich und seine beiden wachsenden Kinder eine Dreiraumwohnung. Die lebensfrohe Dame mit dem roten Haar nahm einen Kredit von acht Millionen HUF auf, was damals 28.500 EUR entsprach.

Im Jahr darauf nahm er ein weiteres Darlehen, weitere 32.000 EUR, auf, um die Turmix Bar zu erwerben. Das Darlehen lauten auf CHF; in der krisenresistenten Landeswährung waren die Zinssätze signifikant tiefer als im volatilen ungarischen Devisenmarkt. Die Devise lautet: Der Devisenmarkt wertlos und die Konjunktur in eine schwere Depression.

Im Bürogebäude mit den durchgängigen Glasfassaden, in dem sich ihr Cafe befindet, beobachtete sie, wie mehrere hundert freigelassene Personen allein bei dem Softwareunternehmen, aus dem die meisten Besucher stammten, ihre Sachen einpackten. Die Umsätze von Szödys schrumpften, die in EUR fixierte, aber in Forints zahlbare Pacht nahm zu. Die Kreditlast erhöhte sich von 132.000 auf 208.000 Forint pro Kalendermonat (damals im April 2009 waren es 425 Euro) - ein Anstieg von knapp 60 Prozent.

Sie hat Ende 2009 ihre Hausbank mit Unterstützung eines Rechtsanwalts nach einem längerfristigen und günstigeren Zinssatz gefragt. Es dauerte bis ins Jahr 2010, bis die EZB nachgab - und nur ein kleines Slice. "â??Seit September 2010 bezahle ich 80.000 Forint  pro Monatâ??, sagt Szödy. "Ab 2013 muss ich aber die jetzt niedrigeren Tarife aufwiegen und 320 000 HUF pro Tag (heute 1158 Euro) auszahlen.

Für die Darlehen der Tochtergesellschaft haften auch ihre Eltern und ihre Familie. Laut Finanzaufsichtsbehörde HFSA waren Ende Juli 2010 bereits 105.000 Wohnungsbaudarlehen träge - d.h. mind. 90 Tage ausstehend. "Jedes dieser Darlehen bezieht sich auf drei oder vier Ungarinnen und Ungarinnen. Es geht um bis zu 400.000 Menschen", sagt Rechtsanwalt Tibor Madari, der viele Debitoren gegenüber Kreditinstituten oder vor Gerichten repräsentiert.

Laut der Finanzaufsichtsbehörde haben in den Jahren 2009 und 2010 mehrere tausend Ungarn ihr Zuhause mitgenommen. Wenige Tage vor dem Weihnachtsfest hatte Erszebet Török-Szabo, Leiter der Kreditgruppe Sors-Társak, zu einem freien Weihnachtessen für die in der Krisensituation Obdachlosen eingeladen. Kreditinstitute und andere Geldgeber haben bereits mehrere tausend neue Beschlagnahmungs- und Räumungsverfahren eröffnet. Neben den um mind. 90 Tage rückständigen Darlehen verzeichnete die Finanzaufsichtsbehörde im Monatssemester 2010 erneut fast 260.000 Wohnungsbaudarlehen mit einer Verzögerung von bis zu drei Jahren.

"Es wird noch schlimmer", sagt Dr. Oblath, bis Ende 2010 ein führendes Mitglied des ung. Budgetrates. Nach Angaben der EZB und des IWF ist die Anzahl der Menschen, die ihre Darlehen nicht mehr vergeben können, 2010 in ganz Südost-, Mittel- und Osteuropa gestiegen. Aus Rumänien und Serbien sowie in den baltischen Republiken Lettland und Litauen entfällt knapp ein Viertel der Kreditbestände der Banken auf überfällige Forderungen.

Osteuropäischer Bankpräsident Thomas Mirow mahnte, dass die Ausfälle bei den Forderungen "noch weit unter den zu erwartenden Höchstständen" liegen. In der Vergangenheit hat die EZB anfangs dezidiert festgestellt, dass die Ausfälle nach einer Finanzmarktkrise "für mehrere Jahre hoch bleiben". Bei den Bankkrediten in Griechenland entfielen bereits im vergangenen Jahr neun Prozent des Gesamtportfolios auf Bad Loans, in Irland sogar 10,4 Prozent.

In viel größerem Spanien sind es bereits 5,5 Prozent, und Fachleute gehen davon aus, dass die Bodenpreise, die den explodierenden Aufschwung ausgelöst haben, 2011 um bis zu ein Zehntel fallen und weitere Zahlungsausfälle verursachen werden. Außerdem geben die Angaben von Notenbanken und IWF nicht die ganze Realität wieder: Sie weisen nur Darlehen mit einem Rückstand von mind. 90 Tagen aus.

So lag der amtliche Wert für Ungarn Ende Juli 2010 bei 8,3 Prozent. Aber in der Tat, über 38 Prozent aller Immobiliendarlehen sind seit mehr als einem Jahr in Verzug. Dies ist ein Hinweis darauf, dass notleidende Kredite noch lange Zeit die nationalen Wirtschaften stark nachlasten werden. Auch bei wieder wachsender Konjunktur ist die Finanzkrise nicht zu Ende. Auch Polen, das in der Krisenzeit leicht gewachsen ist, verfügt über acht Prozent der Forderungsausfälle, wobei der Trend noch leicht ansteigt.

Sie machen jedoch einen beträchtlichen Teil derjenigen aus, denen die Kreditinstitute trotz fehlender Solvenz auch Darlehen angeboten haben. Die Arbeiterpaare István und Agnes Szönyi haben 2006 einen Kredit von 94'000 CHF aufgenommen, um eine Hütte im SÃ??den von Budapest zu erstehen. Von da an zahlten die Ehepartner 66.000 HUF (rund 240 Euro) pro Monat auf das Darlehen, die Hälfe ihres Gesamteinkommens.

Die monatlichen Kreditlasten stiegen jedoch von 66.000 auf 160.000 HUF. Lediglich bei der Intervention von Erszebet Török-Szabo von der Kreditunterstützungsgruppe hat sich die Hausbank verpflichtet, die monatlichen Zinsen für einige Zeit auf 86.000 Forint zu senken. Die Uferpromenade hat das Gebäude schon lange beschlagnahmt. "â??Die Szönyis leben nur dort, weil die Banca ihr Heim noch nicht verÃ?ussert hatâ??, sagt Török-Szabo.

Es leben 58 Gastfamilien im Hause, viele haben zumindest einen Erwerbslosen in der Fam.. "â??Viele Verwandte haben nie Darlehen berechnet und in Anspruch genommen, die sie sich nicht leisten kýnnenâ??, berichtet Török-Szabo. "Aber sie wurden praktisch von den Bankiers gedrängt: mit Werbung, Direct Mail, ja selbst mit Telefonaten. "â??Meistens kennen die Ungarn nur die Staatssparkasse aus der sozialistischen Ãra und vertrauen den Mitarbeitern der Bank.

Auch wenn sie gesagt haben, dass ein Kredit kein Hindernis ist und ein Kredit in CHF ohne Risk. Zahlreiche Kreditinstitute haben ihre Kundschaft gezielt ausgenutzt. "Auch Experten der OECD haben in einem Bericht die Geschäftspraktiken der Kreditinstitute vernichtend bewertet. In Ungarn gehören die inländische OTP sowie die Bayern-LB-Tochter MKB, Tochtergesellschaften von Rifeisen und Erste Bank aus Österreich, die niederländische und belgische Landwirtschaftsbank KBC, die italienische Tochterunicredit und Intesa oder die US-amerikanische Tochter General Electric zu den marktführenden Unternehmen.

Die Schlussfolgerung der OECD: Die Kreditinstitute hatten "leicht Menschen mit geringen Finanzkenntnissen zur Aufnahme eines Kredits überredet" und ihnen die Konditionen diktiert: zum Beispiel mit oft "missbräuchlichen Verträgen".... Sogar ausgebildete Ungarn haben die Kniffe der Bank oft nicht durchschaut. "Vor der Aufnahme meines Wohnungsbaudarlehens habe ich fünf Kreditinstitute gebeten, mir ein geschriebenes Angebot zu schicken.

Jeder lehnte ab und sagte, dass solche Dokumente geheim seien", erklärt der Zivilingenieur Joszef Esterhaszy (Name geändert). "Abschließend wurde mir der mehrere zehnseitige Darlehensvertrag wenige Monate vor der Unterzeichnung vom notariellen Amt übergeben. Dadurch wurde auch seine Kreditwürdigkeit von einem Jahr auf den anderen ohne Vorankündigung um fast 60 Prozent gesteigert.

Darüber hinaus ist das Darlehen mit mehreren hundert EUR pro Monat an "Betriebskosten" verbunden. In der EZB wurde anfangs Dez. 2010 festgestellt, dass notleidende Kredite ein kleines Hindernis für die im Euroraum ansässigen Kreditinstitute sind, die nicht nur die ungarischen sondern auch die gesamten südost-, mittel- und osteuropäischen Märkte beherrschen.

Andererseits würden bei ausgefallenen Krediten in Osteuropa die Schäden von den Kreditinstituten "durch große Kapital- und Gewinnpuffer absorbiert" werden. Tatsächlich konnten die Kreditinstitute mit ihrer Geschäftspraxis im mittel- und osteuropäischen Geschäft Gewinnmargen erzielen, die oft deutlich über denen in ihren Heimatländern liegen. So freuen sich die ungarischen Kreditinstitute seit Jahren mit einem Nachsteuergewinn von über 20 Prozent, was ihre Zahlen an die Finanzaufsichtsbehörde (HFSA) bestätigen.

Auch für das erste Semester 2010, in dem die Forderungsausfälle weiter zunahmen, verzeichnete die HFSA ein komfortables Nachsteuerergebnis von fast acht Prozent für die Kreditinstitute. "â??Die hohe Rendite ist nur möglich, weil die GeschÃ?ftsbanken ihr Wagnis an die Endkunden weitergeben und die Finanzkrise konsequent als Entschuldigung nÃ?

Die Kleingedrucktheit der Darlehensverträge ermöglichte es den Kreditinstituten, Zinssätze, Honorare und Kreditzinsen unilateral zu jeder Zeit zu steigern. Nach Angaben der OECD-Experten haben die meisten von ihnen dies in einem Umfang getan, der weder "durch die viel niedrigere Abwertung der Währung noch durch den Anstieg der Zinssätze gerechtfertigt" war. Denn der Devisenmarkt hat nur ein gutes Quartal seines Werts gegenüber dem EUR verloren - und diesen bis Ende 2010 auf ein minus von nur 17 Prozent reduziert.

Bis Ende 2010 verlor der Devisenkurs gegenüber dem CHF um 37 Prozent an Wert. Laut OECD beliefen sich die plötzlich anfallenden Prämien der Kreditinstitute für die Kundschaft jedoch in der Regel auf 60 oder 70 Prozent - wie im Falle des Cafébesitzers Ezödy. Und noch viel mehr: Die Hausbank bot dem Paar aus Stettin sogar 150 Prozent an.

So haben bereits im vergangenen Jahr 13 Kreditinstitute einen Code of Conduct unterzeichnet - dieser ist jedoch nicht verbindlich. Nach einem von der Sozialistenregierung beschlossenen Gesetzentwurf dürfen Kreditinstitute die vertraglichen Bedingungen nicht mehr unilateral verändern - aber das nützt den alten Kreditnehmern nichts. Der konservative nationale Ministerpräsident Viktor Orbán hat während des Wahlkampfes versprochen, bis längstens Herbjahr 2010 eine staatliche Agentur zu errichten, die die Not leidenden Darlehen oder die ihnen zugrunde liegenden Appartements übernehmen wird.

Kurz nach seiner Amtseinführung führt Herr Dr. H. Orban für Kreditinstitute im Sommersemester 2010 eine Sonderabgabe ein und begründet dies mit der bisherigen Geschäftspraxis und den konstant guten Erträgen der meisten Kreditinstitute. Allerdings soll das Mittel nicht kranken Schuldnern helfen, sondern Lücken im Haus schließen. Keine der beiden Bankhäuser will sich öffentlich zu der Spezialsteuer und den eigenen Unternehmenspraktiken äußern.

Mehr zum Thema