Kredit Finanzierung Hauskauf

Credit Finanzierung Hauskauf

Der Kauf eines Hauses ist in der Regel mit der Aufnahme eines Kredits verbunden. Je weniger Kredit Sie für die Finanzierung aufnehmen müssen. Die Bankiers müssen sich an ihre Kreditrichtlinien halten. Ob Reihenhaus, Doppelhaushälfte oder Appartement: Mit der Immobilienfinanzierung werden Lebensträume wahr.

Baufinanzierung: Vertrag oder Kredit?

Immobilienfinanzierungen bergen immer verborgene Risiken, aber auch Möglichkeiten. Weil es um viel Kapital geht, ist eine gute Informationsbasis für die Wohnungsbaufinanzierung unerlässlich. Beim Kauf von Immobilien geht es immer um viel Kapital. Die Kosten für Gelder sind hoch. Daher bergen Hausfinanzierungen immer verborgene Risiken, aber auch Möglichkeiten. Ein Hausfinanzierer mit einer "Wunschimmobilie in gesuchter Lage" ist gut gerüstet, sich früh mit den vielschichtigen Fragen des Erschwinglichkeitsindex, der Kredit- und Tilgungslimiten sowie der Verzinsung zu befassen.

Auch weil eine Finanzierung mit mehreren Darlehen möglich ist. Bedauerlicherweise sind die Äußerungen von Kreditinstituten und Bausparkassenvertretern zu oft lückenhaft. Andere Gefährdungen bestehen unter anderem: so genannte "Schätzungskosten" und Vorhaltezinsen. Sie schlafen im Einzelnen, die Gefährdungen der Kreditinstitute in der Bauwirtschaft. Achten Sie auf Risken und Fallstricke - man könnte auch mit Sicherheit "Tricks" nennen -, mit denen Sparer und Banker ihre Kundschaft anlocken.

Da der Wohnbau oder Hauskauf in der Praxis meist die grösste Kapitalanlage des Unternehmens ist, sollten "Kardinalfehler" um jeden Preis verhindert werden. Eine weitere der vielen Unwägbarkeiten ist das Finanzierungskonzept. Der Kredit- oder Baukreditvertrag? Wenn ein Grundstückskäufer sein Vorhaben mitfinanzieren muss, ist die Auswahl der geeigneten Finanzierung sehr mühsam.

In der Regel muss er sich zwischen einem Vertrages und einem Kredit umstellen. Die Gegenüberstellung ist nicht leicht und wenn Sie nicht genauer hinsehen und mit einem spitzen Stift rechnen, werden Sie dafür bezahlen. Die beiden Finanzierungsformen zählen zu den klassischen Baufinanzierungen. Bei dem so genannten "Annuitätendarlehen" bekommt der Darlehensnehmer das Geldbetrag unmittelbar ausbezahlt. Der bis zum vertraglich festgelegten Ende der Festzinsperiode konstante Monatssatz besteht aus der Kapital- und Zinskomponente.

Anders als bei einem Vertrages muss bei einem Bausparen zunächst ein Aktivsaldo für ein Bauprojekt gespeichert werden. Im Anschluss an die Sparphase mit festem Kredit- und Darlehenszins und dem Erzielen des Mindestspargutes bezahlt die Wohnungsbaugesellschaft das Sparkapital zuzüglich des Darlehensbetrages. Das derzeit günstige Zinsniveau spricht mehr für einen bausparenden Vertrag. Die Frage, ob es sich wirklich rechnet, ist auch stark von der zukünftigen Zinsentwicklung abhängig.

Zwei: Kredit mit Baumarktvertrag verbinden? Die flexible, sichere und kostengünstige Finanzkombination aus Baukreditvertrag und Kredit wird von vielen Verbrauchern genutzt. Einfach ausgedrückt bedeutet dies, dass der Darlehensnehmer monatliche Zinszahlungen auf seinen Baufinanzierungsvertrag leistet - statt Schulden abzubauen - und nur Zinszahlungen auf seinen Kredit leistet. Ist der Mindestbetrag des Bausparens erreicht, kann der Kundin oder der Kunden sein Kredit zurückzahlen.

Gleichzeitig hat Bergen jedoch bei überhöhten Gebühren erhebliche Kreditmehrkosten von bis zu mehreren tausend EUR.

Auch interessant

Mehr zum Thema