Konsumentenkredit Schweiz

Verbraucherkredit Schweiz

Merkmale des Verbraucherkreditrechts Mit dem Verbraucherkreditgesetz (SR 221.214.1) vom 23.03.2001 wurde eine Rechtsangleichung (Berücksichtigung des Rechts auf Ratenzahlung, aOR 226a - aOR 226m) vorgenommen, die auf den sozialen Schutz abzielt.

Die ausländischen Darlehensgeber und -vermittler sind bewilligungspflichtig, auch wenn sie keine Niederlassung in der Schweiz haben. Bei den verbindlichen social protection norms are as follows (see KKG 1 ff.): Hessen Markus, Das neue Verbrauchkreditgesetz (KKG), Zurich 2002 Hessen Markus / Simon Markus, Das neue Verbrauchkreditgesetz (KKG), Zurich / Basel / Geneva 2002, 249 pp.

KRUMMENCHER PERSON krummencher person, Konsumentenleasing: Zur Anwendungkeit des Verbraucherkreditgesetzes und der zwingenden Vorschriften des Mieters on consumersleasingverträge, (Diss.), Zurich 2007. 1. 2. Barnikol Michael, Die Schutzausrüstung des Schweizer Konsumkreditrechtes, (Diss.), Bern 2014.

P2P-Finanzierung: Verbraucherkredit - Institut für Digital Business

Mit neuen Möbeln, glitzernden Fahrzeugen und schönen Stränden werben, meist von attraktiven Ladies und Gentlemen mit einem leuchtenden Colgate-Lächeln und je nach Lieferant auch im herzlichen Tessiner Deutschdialekt. Die Werbebotschaft versprechen einen raschen Verbrauch, genießen ihn heute mehr als morgen und trotzdem, warum jetzt zahlen, wenn später auch geht?

Jeder zehnte Mensch im Lande hat einen Verbraucherkredit, sei es zur Förderung von Konsumgütern oder zur Zahlung von "alten" Geldschulden. In der Schweiz ist Cembra mit einem Anteil von rund einem Dritteln Marktleader. Noch vor wenigen Wochen war es für Verbraucherkreditkunden durchaus normal, auf ein Darlehen einen Zins von rund 15% zu zahlen.

Im Jahr 2015 hat der Bundsrat beschlossen, dass der Höchstzinssatz für Konsumentenkredite ab dem 1. Juni 2016 nur noch 10% beträgt (Kreditkartenüberziehung 12%). Machen Sie sich jedoch keine Sorgen, auch nach dieser Umstellung haben die Provider Margen von rund 8%. Nur wenn ein Kundin oder ein Kundin einen Darlehensrückstand hat, ist es schwierig.

Kundenbedürfnisse sowie Offenheit durch Dienstleister wie comparis. Auch neue Lieferanten treten in den Wettbewerb ein. Provider, die nicht auf traditionelle Weise Gelder bereitstellen und ausleihen, sondern in der Praxis die Rolle von reinen Vermittlern ohne entsprechendes Ausfallrisiko einnehmen. Dies sind so genannte P2P-Kreditgeber. Dabei müssen die bisherigen Provider die hohen Kostenblocks mit Maklern, Filialnetzwerk und Marketingaufwand abdecken, während die neuen bieten.

Derzeit sind rund 40 P2P- oder P2B-Kreditgeber im relativ kleinen Schweizer Markt aktiv, wobei der Trend (vorerst) steigt. Ein entsprechender Eintrag in einer der Suchmaschinen belegt die Vielzahl der Dienstleister. Worin sollte sich ein Provider von anderen Providern unterscheiden? Es fehlt entweder an Kreditnehmern oder an Anlegern oder an beiden. Angenommen, sowohl Darlehensnehmer als auch Anleger gleichen sich betragsmäßig aus und es kann ein entsprechender Betrag an neuen Verbraucherkrediten abgeschlossen werden.

Daher wird hier die Kreditnehmerqualität voraussichtlich eine zentrale Rolle spielen. Zahlreiche säumige oder gar ausgefallene Zahlungen wären für die Dienstleister korrespondierend belastend. Durch den Maximalzinssatz von 10% würden starke Zinssteigerungen das Unternehmen für Anleger und schließlich auch für den Dienstleister weniger anregen. Schlussfolgerung: P2P-Anbieter sind ein Gewinn für die Industrie und sorgen für mehr Kundentransparenz auf der einen Seite und mehr Anlagemöglichkeiten für Anleger auf der anderen Seite, was schließlich den Preisdruck auf die Branchenkrise verstärkt.

Ich bezweifle, dass jeder P2P-Anbieter in einigen Jahren noch in der Lage sein wird, das oben genannte Colgate-Smile zu zeig.

Mehr zum Thema