Ing Diba Bewertung

Ig Diba Bewertung

Bewertungen für ING-DiBa AG lesen. Erleben Sie aus erster Hand, wie die Arbeit und das Arbeitsklima der ING-DiBa AG wahrgenommen werden. Der ING DiBa CEO Roland Boekhout. ING DiBa ist eine Direktbank. Ing- Diaba ohne Musterdepot: Kann die Watchlist diese Funktion ersetzen?

Die ING Deutschland als Arbeitgeber: Gehälter, Beruf, Karriere, Sozialleistungen

Wir sind übrigens auch ein "Great Place to Work" und zählen damit zu den besten Arbeitgeberinnen Deutschlands. Ich hätte zu Arbeitsbeginn und viele Jahre später fünf Sternen vergeben - aber basierend auf den letzen ca. 1,5 Jahren meiner Erwerbstätigkeit gehen nicht mehr als zwei Stern. Es ist nicht wunderschön, vielleicht ein Mensch, aber für eine "Best Bank" und einen "Great Place to Work" völlig undurchsichtig.

Mit Beginn des "großen Umbaus" gab es kein Gefühl der Treue mehr. Das Lob und die gute Bewertung in allen jährlichen Gesprächen wurden nicht berücksichtigt. Die Unternehmensleitung betrachtete die Information umso mehr als mögliche Ursache für Fehleinschätzungen bei der Mitarbeiterbefragung, je mehr die Befragten über die Möglichkeiten der Selbstinformation informiert wurden.

Die Tatsache, dass es von Angestelltem zu Angestelltem persönlich ist, wie Informationen wahrgenommen werden, wurde jedoch nicht berücksichtigt. Am Anfang meiner Aktivität hätte ich fünf Sternen vergeben. Älteren Arbeitnehmern wurde immer häufiger gesagt, dass es "vielleicht" nicht mehr der passende Arbeitsplatz für sie sei. Dennoch gibt es nur vier Sternen, denn meiner Meinung nach sind soziale Leistungen, die in den Medien effektiv genutzt werden können, ein Versuch, die Treue der Arbeitnehmer zu gewinnen.

Größeres soziales Bewusstsein nach aussen hin in den Medien als nach innen gegenüber den Mitarbeiter. Andernfalls kam das Bild auf, dass der Auftrag für Sie nicht von Bedeutung war und dass Sie die richtigen Schwerpunkte gesetzt haben. Die DiBa prahlt mit einem Aspekt, der auf dem Blatt steht, aber von Jahr zu Jahr weniger ertragen wurde. Dabei wäre es ausreichend, wenn das Bild, das man sich nach aussen gibt ( "noch erfolgreich"), auch gegenüber ALLEN Mitarbeitenden lebt.

Das DiBa wie es einmal war. Damals wurden die Beschäftigten noch als Menschen und nicht als Fertigungsfaktoren angesehen und therapiert. Doch viele Jahre lang "Kuschelkurs" und dann in gut 2 Jahren versucht man, eine sehr große Leistungssteigerung aus den Angestellten herauszuholen - das heißt, wie ein Öltankschiff auf der Biermatte zu drehen.

Die Werteverluste, die vor etwa acht Jahren begannen und meiner Meinung nach der Beginn vom Ende des Great Place to Work waren, nun, die ständigen Rumgefliegen einiger tragen sicherlich nicht zu einem positiven Ökofußabdruck bei..... Auf der einen Seite bemüht sich das Managment, die Beweglichkeit als Arbeitsmethode vorzustellen. Es handelt sich dabei wahrscheinlich um eine Zersplitterung der DiBa AG, die von der Muttergesellschaft übernommen wird und alles Ungewöhnliche ausspuckt.

Mehr zum Thema