Immobilienkredit Laufzeit

Grundstücksdarlehen Laufzeit

Ein wichtiges Kriterium für die Baufinanzierung ist die Laufzeit eines Darlehens. So finden Sie die richtige Laufzeit? Springe zu Welcher Begriff ist der richtige? Der Rückzahlungssatz kann sich während der Laufzeit des Darlehens ändern. hängt von der Laufzeit und dem Betrag der ursprünglich vereinbarten Rückzahlung ab.

Durchschnittl. Laufzeit der Baufinanzierung rückläufig

Reife Baufinanzierungssenken - Eigentümer wollen rascher verschuldungsfrei werden - Betrachter des Grundstücksmarktes haben ein attraktives Kaufverhalten der Grundstückskäufer in Deutschland bemerkt. Dies liegt daran, dass sie bei der Auswahl der Finanzierungsform in erster Linie die höchstmögliche Rückzahlung anstreben. Das zeigen die Ergebnisse: Im Jänner 2013 betrug die durchschnittliche Rückzahlungsquote für Jahresdarlehen 2,26%, d.h. ein Anstieg gegenüber dem Vormonatsmonat ( 2,20%).

Mit einem Baukredit von 150.000 EUR, der mit einer Rückzahlung von 2%, einer Loan-to-Value-Ratio von 80% und einem 10-jährigen Festzinssatz vereinbart wurde, betrug der Monatssatz im Jänner 2013 laut Dr. Klein's Trendkennzahl durchschnittlich 583 EUR, 85 EUR unter dem Vorjahresmonatswert, aber 12 EUR über dem Tiefpunkt des Vorjahresmonats.

Laut Trendindikator betrug die mittlere Kreditzinsbindung im Jänner 2013 11 Jahre und sechs Jahre. Der Vergleichsmonat des Vorjahres (Januar 2012) war fünf Mal so kurz (11 Jahre und 11 Monate). Im Vergleich zum Vormonat ( "Dezember 2012") waren es vier kürzere Zeiträume. Die Beleihungsquote stellt sich wie folgt dar: Im Durchschnitt erhöhte sie sich leicht von 78,01% auf 78,95%.

Damit hat sich auch das verwendete Kapital erneut von durchschnittlich 21,99% auf 21,05% reduziert. Gegenüber dem Vormonat des Vorjahres war der Anteil mit 22,99% leicht zulegen. Die Inanspruchnahme von KfW-Darlehen stieg von 13,61% auf 17% im Vormonat. Letztendlich wurde auch der durchschnittlich berechnete Kreditbetrag um EUR 10 000 reduziert.

Von einem Hoch von 166.000 EUR auf 155.000 EUR im Jänner 2013 lassen sich auch spannende Schlussfolgerungen ziehen. Dabei wählen die Käufer von Immobilien - trotz der Niedrigzinsphase - die Immobilien nicht blindlings und unter Termindruck, sondern mit Vorsicht.

Was muss ich bei der Projektfinanzierung beachten?

Was muss ich bei der Projektfinanzierung beachten? Diese reichen von der Beteiligungshöhe über den Festzins bis hin zum Rückzahlungsbetrag und der Möglichkeit der außerplanmäßigen Rückzahlung. D. h. je nach dem VerhÃ?ltnis des Darlehens zum Immobilienwert oder zum Beleihungswert ist der Zins teuerer oder gÃ?nstiger, da die Hausbank ein höheres Eigenkapital mit geringerem Eigenmittelrisiko tragt.

Wenn Sie also mehr Kapital mitbringen, fällt der Zins und die Monatslast. Das Kapital umfasst alle Mittel, die Sie bei der kurzfristigen Fremdfinanzierung einsetzen können. Wenn Sie noch an der von Ihnen mitfinanzierten Liegenschaft zu tun haben - z.B. Sanierungsarbeiten - können Sie diese eingesparten Ausgaben als Eigenanteil in die Förderung einbeziehen.

Dies entspricht dem Eigenmittel und erhöht in einigen FÃ?llen den Beleihungswert und damit die Verzinsung. Inwieweit Sie zur Finanzierungen beitragen sollten, ist auch davon abhängig, ob die Liegenschaft von Ihnen benutzt oder verpachtet wird. Anders als bei selbstbewohnten Immobilien können Sie als Anleger unter anderem Fremdkapitalzinsen für steuerliche Zwecke einfordern.

Das bedeutet, je weniger Eigenmittel Sie zur Refinanzierung beitragen, umso günstiger wird das Steuerergebnis sein. Es ist auch eine eigenkapitallose Finanzierungen möglich, sofern es Ihre individuelle Kreditwürdigkeit erlaubt. Daher kann es in vielen FÃ?llen vorteilhaft sein, die Liegenschaft jetzt zu kaufen, das Kreditangebot unmittelbar abzuschlieÃ?en und mit der direkten RÃ?ckzahlung zu beginnen.

Mit der Laufzeit der Festzinsperiode wird der Zeitabschnitt festgelegt, über den Sie dem Darlehensgeber den zuvor festgelegten Zins auf die verbleibende Verbindlichkeit zahlen können. Der Fälligkeitszeitraum liegt in der Regelfall zwischen fünf und 30 Jahren. Mit zunehmender Laufzeit eines Darlehens steigt der Zins. Weil die Durchschnittslaufzeit eines Baukredits 25-30 Jahre ist, verbleibt in der Praxis nach dem Auslaufen des festen Zinssatzes eine Restriktion.

Wird diese nicht durch Eigenmittel ersetzt, steht es Ihnen frei, bei welcher Bank Sie die Restfinanzierung der verbleibenden Schulden fortsetzen wollen. Je nach Laufzeit des Kredits können auch niedrig verzinsliche Verträge zur Sicherung des Kredits verwendet werden. Für ein Immobilienkredit können Sie zwischen einem Annuitätendarlehen mit Direktrückzahlung und einem Kredit mit Endrückzahlung wählen.

Beim Annuitätendarlehen tilgen Sie die Zinsen und Rückzahlungen an die Hausbank in einer monatlich festgelegten Raten. Im Falle eines Beleihungskredits wird die Rückzahlung in einen bauspartechnischen Vertrag oder einen Sparplan (z.B. einen Beteiligungsfonds oder eine Fondspolice) geleistet. Vorteilhaft ist hier z.B., dass ein Investmentprodukt ausgewählt wird, das eine größere Verzinsung erzielt als die Ihnen entstandenen Darlehenskosten.

Der Schutz durch den Vertrages wird Ihrem Kredit mit vorteilhaften Folgezinsen gesichert. Auch für Kapitalgeber ist ein Bullet-Darlehen von Interesse, da sie mit Ihrer Investition die Zinsen auf die Schuld einfordern können. Der Rückzahlungsbetrag bestimmt die Laufzeit des Kredits und damit die Schnelligkeit, mit der die Schuld beglichen wird. Mit zunehmender Rückzahlung sind Sie umso rascher schwul.

Bei niedrigen Zinsen ist es ratsam, eine erhöhte Rückzahlung zu erzielen. Das bedeutet, dass Sie z.B. die Rückzahlung während der Laufzeit von den ursprünglich festgelegten 1% auf 3% steigern können. Wenn Ihnen diese Last auf lange Sicht zu hoch ist, können Sie die Rückzahlung z.B. auf 2% reduzieren. Unter einer außerordentlichen Rückzahlung versteht man eine Rückzahlung, die neben der im Darlehensvertrag festgelegten festen Rückzahlungsrate erfolgt.

Die Kreditgeber ermitteln dann eine Zinsprämie für eine erhöhte außerplanmäßige Amortisation. In den meisten Fällen ist es nur einmal jährlich möglich, die außerordentliche Rückzahlung auszuüben, die an einen Mindesttilgungsbetrag gebunden ist. Sie wollen eine erhöhte außerplanmäßige Rückzahlung vornehmen oder wissen bereits ganz konkret, dass zu einem gewissen Termin in der Folgezeit ein gewisser Betrag zur Rückzahlung zur Auswahl stehen wird?

Anschließend sollten Sie mit Ihrem Hypothekenexperten bei Finanzservice Goblirsch darüber reden, ob es Sinn macht, einen geringeren Kreditbetrag mit kürzerer Laufzeit zu wähl. Die Banken berechnen ab dem im Kreditvertrag festgelegten Datum Zinsen in Höhe des noch nicht ausgezahlten Darlehens.

Auch interessant

Mehr zum Thema