Immobilienfinanzierung Frankreich

Frankreich Immobilienfinanzierung

an die einzige (!) deutsche Bank, die Finanzierungen in Frankreich begleitet! In Frankreich verfügt die Münchener Hypothekenbank über langjährige Erfahrung in der Immobilienfinanzierung.

Immobilienfinanzierungen in Frankreich

Der frühere Privatbankier, der bisher in Zürich und Monaco gearbeitet hat, steht seit mehr als 13 Jahren ausländischen Kapitalanlegern als selbständiger Berater an der Cote d'Azur zur Seite. In der Immobilienfinanzierung ist er ein verlässlicher Kenner. Deshalb interessieren wir uns dafür, wonach Kreditnehmer in Frankreich Ausschau halten sollten.

Karoline Simon: Sehr geehrter Kollege Derrien, Sie sind ein selbständiger Finanzdienstleister. Welche Bedeutung hat das für den Verbraucher? Derrien: Yves: Das Unternehmen Riviera Financial Planning (www.rfp. fr) arbeitet als selbständiger Finanzdienstleister mit dem Geldinstitut zusammen, das die besten Voraussetzungen für den Klienten und seine individuelle Lebenssituation mitbringt. Auch für ausländische Mandanten ist es von Interesse, dass wir in den Sprachen Deutschland, England und Frankreich betreuen.

Dies ermöglicht auch die Einsichtnahme in Immobiliendokumente aus den entsprechenden Herkunftsländern. Will ein Auslandskunde seinen Wohnort nach Frankreich verlegt haben, können wir ihm dabei - ebenso wie beim Investitionsthema - behilflich sein. Karoline Simon: Welche Kreditinstitute gibt es als Kreditgeber? Derrien: Yves: Außer in Frankreich sind wir vor allem für Kreditinstitute mit Standorten in Monaco und Luxemburg tätig.

Bei Immobilien mit einem Verkaufspreis über 2 Mio. Euro sind die Auslandsbanken aus diesen Staaten oft agiler als die Franzosen. Karoline Simon: Oft möchten ausländische Käufer mit ihrer Bank in ihrem Land mitarbeiten. Derrien: Yves: Die meisten Kreditinstitute aus den Herkunftsländern der Kundschaft - zum Beispiel aus Deutschland und Österreich oder auch aus den nordischen Staaten, den Niederlanden oder Belgien - haben jedoch keine Erfahrungen mit der Finanzierungen an der Cote d'Azur, und allein aus diesem Grunde verweigern sie dies.

Darüber hinaus wird die Vergabe von Krediten für einen Immobilienerwerb in Frankreich neben erhöhten Bearbeitungs- und Administrationskosten für die Hausbank mit einem wesentlich größeren Risikopotenzial bewert. Karoline Simon: Können Sie die verschiedenen Kreditmöglichkeiten kurz umreißen? Derrien: Yves: In Frankreich finanzieren die Kreditinstitute vor allem bis zu 1 Million EUR, mit Rücknahme- und Sterbeversicherung.

Ausländische Kreditinstitute finanzieren lieber 100% des Anschaffungspreises und besichern das Kreditvolumen zusätzlich zur Namenshypothek mit einem Pfanddepot. Dr. Caroline Simon: Das derzeitige Zinssatzniveau ist sehr tief. Derrien: Yves: Wenn der Anleger beabsichtigt, sein Kredit vor Ende der Frist zurückzuzahlen, kann es im derzeitigen Zinsumfeld vernünftiger sein, auf den festen Zinssatz zu verzichtet und mit der Hausbank zu handeln, um Vorfälligkeiten ohne Strafgebühren zu ermöglichen.

Es ist für mich schwierig, eine bestimmte Zinsmarge zu benennen, da die Zinssätze je nach Kredithöhe schwanken, die vom Standort der Liegenschaft, der Liegenschaft als solche und der individuellen finanziellen Situation des Auftraggebers abhängt. Wir haben in Frankreich derzeit einen festen Zinssatz von 1 - 2,3%, zuzüglich Lebensversicherungskosten von 0,2 - 0,8%.

Karoline Simon: Warum sollten sich potenzielle Käufer an Sie wendeln? Welche Erwartungen hat der Kunde? Derrien: Yves: Meines Wissens sind wir eine der wenigen französichen Finanzberatungsgesellschaften mit einer Volllizenz (Kredite und Kapitalanlagen) an der auf ausländische Mandanten spezialisierten Cote d'Azur. Vermutlich sind wir die Einzige, die unsere Kundinnen und Kunde sowohl auf deutscher als auch auf französischer und englischer Sprache betreuen können.

Schließlich sind wir zu hundert Prozent auf der Kundenseite und handeln die für ihn vorteilhaftesten Bedingungen aus. Wenn wir von einer Hausbank eine Kommission bekommen, was heute eine Besonderheit ist, wird der Kunde informiert. Karoline Simon: Yves Derrien, vielen Dank für das spannende Interview. Der Kauf einer Immobilie ist immer auch eine bedeutsame Anlageentscheidung.

Du hast uns zugesagt, dass unsere Kundinnen und Kunden dich für deine ganz persönliche Frage kontaktieren können, die über die hier beschriebenen Punkte hinausgeht (yd@rfp. fr / +33 6 23 17 25 11).

Auch interessant

Mehr zum Thema