Guthabenkonto ohne Gebühren

Haben-Konto ohne Gebühren

Sie wünschen ein Girokonto mit kostenloser Kontoführung ohne Auflagen? Niemand spricht gerne über ein Konto ohne Schufa - wir füllen diese Grauzone mit Farbe. Deshalb werden die Gebühren an anderer Stelle erhoben. Prepaid-Kreditkarten sind in der Regel nur gegen eine jährliche Gebühr erhältlich.

Kontokorrentkonten ohne Kontobuchungsgebühren Preisvergleich 2018

Gratis Kontokorrentkonten ohne Kontoführungsgebühr mit bis zu 120 Startkredit und kostenlosen Karten können Sie bei unserem Leistungsvergleich nachlesen. Finde jetzt die besten Accounts ohne Gebühren. Die Umstellung auf eine Hausbank, die keine Kontoeröffnungsgebühren erhebt, ist beileibe nicht so komplex, wie Sie vielleicht denken, und kann auch im Internet rasch und einfach durchgeführt werden.

Weshalb Gebühren für die Kontoführung bezahlen, wenn auch diese Position entfallen kann? Im Kontenvergleich vergleichen wir Kontokorrentkonten ohne Kontobuchungsgebühr und mit freien Karten, auch ohne Mindesteinlage. Die Verwaltungskostenpauschale ist von Haus zu Haus unterschiedlich, aber für den Verbraucher ein Geheimnis.

Nach den Wegweisern der direkten Bank im Netz folgen immer häufiger Zweigstellen mit laufenden Konten ohne Kontoführungsgebühr. Mittlerweile bieten die Kreditinstitute Kontokorrentkonten für Kleinkinder, Heranwachsende, Schulkinder und Praktikanten an, für die keine Kontoführungsgebühr erhoben wird. Dabei hängt es manchmal von der Größe des Monatseingangs ab, ob Kontenführungsgebühren erhoben werden oder nicht.

Allerdings können auch Provider, die keine Auflagen für die Kalkulation der Kontoführungsgebühren machen, als Filial- oder Direktbank gefunden werden. Oft wird das Gratiskonto ohne Kontoführungsgebühr mit dem Account verglichen. Kontokorrentkonten ohne Kontoführungsgebühr können weitere Kostentreiber sein, z.B. Gebühren für den Bargeldbezug an Bankautomaten von Drittbanken, Überweisungsgebühren, Überziehungszinsen und Duldungszinsen ( "bei Überschreitung des Überziehungslimits") sowie Zusatzgebühren für Zusatzleistungen wie z. B. Kreditkarten. Hierfür werden die folgenden Kosten berechnet.

Völlig kostenfrei bedeutet also kostenfrei und betrifft nicht ausschliesslich die Kontobuchungsgebühren. Darüber hinaus sollten die interessierten Parteien auch auf Merkmale wie Anfangsguthaben, Zinsen auf Guthaben und ein Gratis-Nachtgeldkonto achten. Die Dienstleistung, die die Hausbank dem Bankkunden bietet, ist auch eine weitere wichtige Voraussetzung für die Eröffnung eines Kontos.

Wofür steht das Grundkonto?

Es ist nicht mehr möglich, am alltäglichen Leben unserer heutigen Gemeinschaft teilzunehmen, ohne ein Gegenkonto. Die EU hat dies erkannt und das verbindliche Grundkonto eingeführt, das ab Sept. 2016 auch in Österreich in Geltung treten wird. Wofür steht das Grundkonto? Es darf nun niemand davon ausgegangen werden, dass das Grundkonto nur noch von Rechten begleitet wird.

Dennoch gewährleistet dieses Konzept, dass jeder ein Depot errichten kann. Bislang haben die Kreditinstitute die Obdachlosen oder andere Menschen ohne Gehalt oder hohe Verschuldung gern abgelehnt. Allerdings ist es ohne Account fast unmöglich, eine Ferienwohnung oder einen Job zu haben. Mit der Basisrechnung sollen diese Entwicklung nun durchgebrochen werden. Denn jeder Mensch hat eine zweite Möglichkeit zur Rückkehr in ein geregeltes Berufsleben zu haben.

Anmerkung: Vor der Anwendung der neuen Direktive konnten etwa 150.000 Menschen in Österreich nicht am regelmäßigen Zahlungsvorgang teilnehmen. Einen bedeutenden Teil der Grundgesamtheit, die ab Sept. 2016 wieder in das Grundkonto integriert wird. Was sind die Restriktionen für dieses Account? Wird z. B. das "Konto für alle" nicht benutzt oder wird es ohne Umsatz verwaltet, so erlischt der diesbezügliche Anrecht.

Neben dem Kredit ist die Gebühr jedoch die bedeutendste Vorbedingung. Bänke müssen jedem die Möglichkeit geben, ein eigenes Kundenkonto zu haben, aber sie müssen es nicht kostenlos tun. Gebühren für die Kontoführung entstehen, und wenn diese nicht bezahlt werden, kann das Geldinstitut auch ein Grundkonto auflösen. Obwohl die Österreichische Arbeitskammer eine vereinheitlichte Kostenregulierung für die Basisrechnung vorschlägt, gewährt sie auch das Recht auf gewisse Gebühren.

Möglicherweise fallen auch Gebühren für die Geldautomatenkarte an. Ungeachtet dieser Aufwendungen gibt es eine rechtliche Obergrenze, damit das Grundkonto nicht zur Kostenstelle wird. Bislang haben die Kreditinstitute oft die Not der arbeitsuchenden Bewerber genutzt und ein Account angeboten, dafür aber unverhältnismäßig viel Geld verlangt. Daher darf das Grundkonto nicht mehr als 80 EUR pro Jahr ausmachen.

Anmerkung: Im Gegensatz zu einigen anderen Accounts, insbesondere in Vorarlberg, hört sich das besonders vorteilhaft an, da Leistungskonten bis zu kaum 300 EUR pro Jahr an. Die Zahl der Offerten wird ab dem Monat August 2016 deutlich steigen, aber wir können bereits einige wenige Kunden benennen, die den Prinzipien des neuen Rechts nachkommen.

In der BAWAG P.S.K. wird dieses Account für einen Neuanfang "New Chance Account" genannt. Für die leichte Gewinn- und Verlustrechnung, die nur auf Kreditbasis arbeitet, steht die Österreichische Nationalbank zur Verfügung. In diesem Kontenpaket sind eine Vielzahl von Dienstleistungen enthalten, die in der Regel vom Basisaccount zu erwarten sind: Beendet jeder Kontoeröffnungsversuch mit einer ablehnenden Entscheidung, wird eine ganz besondere Hausbank empfohlen.

Ein solches As im wahrsten Sinne des Wortes sollte ab Sept. 2016 nicht mehr notwendig sein, aber wir wollen die lobenswerte Haltung dieses Dienstleisters betonen. Auch wenn sich die Kreditinstitute in unserem nordischen Nachbarland auf freiwilliger Basis dazu verpflichten, jedem Menschen ein eigenes Kundenkonto zur Verfügung zu stellen, sieht die Wirklichkeit ein wenig anders aus. Auch wenn in der EU immer wieder viel kritisiert und viele Anschuldigungen über den Nutzen für die Einrichtung erhoben wurden, ist die Grundrechnung klar als Leitlinie für schwache Bevölkerungsschichten zu verstehen.

Vor allem für Asylbewerber ist das neue Grundkonto eine hervorragende Gelegenheit, einen produktiven Beitrag zum Wohlergehen in unserem Heimatland zu leisten und nicht nur in der Steuerzahlertasche zu sitzen. Zudem ist dieses "Konto für alle" keinesfalls ein Zusatzgeschäft für die Finanzgruppen, sondern eine Art, den teuflischen Kreislauf einer schweren Etappe zu unterbrechen.

Mit der entsprechenden Direktive 2014/92/EU wird nicht nur das Recht auf ein Benutzerkonto für alle, sondern auch die gute Verständlichkeit der Zahlungsdienste festgelegt. Damit sind alle Kreditinstitute dazu angehalten, ein eigenes, mit einem entsprechenden Hinweis versehenes Informationsblatt beizufügen, das übersichtlich und leicht verständlich über alle Gebühren aufklärt. Dadurch ist es gerade in diesen Phasen einfacher, verschiedene Kontenarten schnell zu vergleichen.

Anmerkung: In der Regel sollten die Kreditinstitute auch auf eine längere Überziehung eines Kontos aufmerksam machen und einen Darlehensvergleich durchführen, damit nicht zu viel Zins bezahlt wird! Was können ohne Account zusätzliche Kosten entstehen? Hier wollen wir nicht ausklammern, dass ein Privatleben ohne Bankkunden möglich ist.

Insofern ist die Grundabrechnung kein Diktieren, sondern nur eine Option. Obwohl es möglich ist, am Zahlungsvorgang ohne Account teilzunehmen, z.B. um die Mietgebühr zu zahlen, sind Barkautionen mit erhöhten Gebühren behaftet. Daraus resultieren nach AK-Rechnung Jahreskosten von 216 EUR und vor allem, wenn es darum geht, pauschal zu sparen, ist das eine enorme Summe.

Demgegenüber kann das Grundkonto nur die oben genannten 80 EUR pro Jahr ausmachen.

Auch interessant

Mehr zum Thema