Girokonto

Bankkonto

Wenn Sie am Wirtschaftsleben teilnehmen wollen, können Sie nicht auf ein Girokonto verzichten. Bezeichnung der Mit dem Girokonto können Sie am unbaren Zahlungsvorgang teilnehmen und viele verschiedene Banktransaktionen abwickeln. Es kann als Lohn- und Gehaltskonto oder für andere Zahlungseingänge wie Pensionen und Instandhaltung verwendet werden, aber Sie können es auch zur Bezahlung Ihrer Rechnung per Banküberweisung, Dauerauftrag oder Bankeinzug oder zur Geldüberweisung auf andere Konti mit Überweisungen verwenden.

Wenn du Geld brauchst, kannst du es von deinem Girokonto auszahlen lassen. Sie haben je nach Provider die Möglichkeit, zwischen kostenpflichtigen oder freien Bankkonten zu wählen, entweder bei einer Filiale oder einer Hausbank, letztere nur als Online-Spiel. Hinweis: In der Regel gibt es keine Verzinsung eines Guthabens. Mit Ihrer Bank können Sie einen Kontokorrentkredit abschließen, der es ermöglicht, das Girokonto innerhalb eines gewissen Limits zu überschreiben.

Die Verzinsung der Guthaben und Kontokorrentkredite ist veränderlich und kann von der Bank durch die Bank zu jeder Zeit nachgestellt werden.

Das S-Girokonto - finde dein Account

Ob Sie Ihre Bankgeschäfte im Internet, unterwegs per Applikation oder mit einer persönlichen Betreuung in Ihrer Niederlassung abwickeln - mit den Kontenmodellen Ihrer Sparkasse bekommen Sie alle Leistungen, die Sie von Ihrer Hausbank verlangen. Sie können mit Ihrem Sparkassen-Girokonto ein breites Spektrum an Dienstleistungen in Anspruch nehmen - sowohl im Internet und in digitaler Form als auch vor Ort in der Zweigstelle.

Beantragung Ihres Girokontos in wenigen Jahren. vereinbaren Sie dazu einen Beratungstermin mit Ihrem Betreuer bei Ihrer örtlichen Sparkasse.

Die Vorteile des Girokontos

Wenn Sie am wirtschaftlichen Leben teilhaben wollen, können Sie nicht auf ein Girokonto mitnehmen. Sogar Wohlfahrtsempfänger werden von den Behörden aufgefordert, ein Girokonto zu errichten. Um ein Girokonto zu errichten, blättern Sie zunächst durch den Schatz an Preismodellen und Gebühren: Aber Achtung: Wenn Sie z.B. viele Daueraufträge haben, werden Sie es schwer haben, mit einer Hausbank zu arbeiten, die das Bankkonto unentgeltlich verwaltet, aber aus den Bestellungen einen erheblichen Betrag macht.

Es ist auch z. B. von Bedeutung, ob es eine Filiale der Hausbank in der Umgebung Ihres Hauses oder Ihres Arbeitplatzes gibt. Das hat den Nachteil, dass Sie selbst entscheiden, ob und wann Sie das Guthaben ausgeben. Rücküberweisungen können Sie prinzipiell nicht mehr abrufen, es sei denn, Sie haben mit Ihrer Hausbank etwas anderes vereinbaren.

Sobald eine Banküberweisung ausgeführt wurde, können Sie sie nicht mehr zurÃ??ckrufen, mit oder ohne eine vertauschte Nummer. Alles, was Sie dann tun können, ist, mit Ihrer Hausbank den richtigen Adressaten zu kontaktieren und das Geldbetrag zurÃ? Allerdings kann die Hausbank, wenn vereinbart, eine Gebühr für diese Unterstützung verlangen.

Mit einer Daueranweisung können Sie den gleichen Geldbetrag an gewissen Tagen auf Ihr Bankkonto einzahlen. Sie sollten die Hausbank daher frühzeitig darüber unterrichten. Bei der Einzugsermächtigung weisen Sie ein Kreditinstitut an, von Ihrem Bankkonto zu kassieren. Zugleich weisen Sie Ihre Hausbank oder Ihre Sparbank an, den Geldbetrag auszugleichen. Es besteht die Option, die Abbuchung innerhalb von acht Kalenderwochen nach Rechnungslegung kostenlos und unberechtigt an Ihre Hausbank zurückzugeben.

Konsumenten können die Lastschrift acht Kalenderwochen nach der Lastschrift ohne Angabe von Gründen zurücksenden. Der Giroausweis (ehemals ec-Karte) erlaubt auch Bargeldbezüge an Bancomat. Wenn Sie die Postkarte mit Bargeldchip verwenden, können Sie auch geringere Beträge an Bankautomaten bezahlen. Das hat den Nachteil: Wenn die Karten verloren gehen, ist auch das Bargeld weg. Mit handelsüblichen Karten ist der gesamte Betrag am Ende des Monats zu zahlen und wird vom Girokonto eingezogen.

Das Institute verlangt für diese Flexibilisierung einen hohen Zinssatz und einen hohen Aufwand.

Mehr zum Thema