Geldanlage Postbank Zinsen

Anlage Postbank Zinsen

Im Untergeschoss befinden sich die Zinsen für Spareinlagen. Günstige Zinssätze verderben jede Investition. Bedingungen und Ausgangslage Die Postbank bietet mit dem Postbank Sparkonzept einen Bankensparplan an, der trotz geringer Monatsraten mit einem Zinssatz von bis zu 100 Prozent attraktiv ist, ohne Bonusverluste und vermeintliche Flexibilisierung und Mitgestaltung. Der Postbank Sparkonzept arbeitet im Prinzip wie andere Banksparpläne: Es wird ein fester Monatszins von mind. 50 EUR festgelegt, der auf einem separaten Depot gespeichert wird.

Inwieweit Sie jeden Monat einsparen möchten, wird bei der Öffnung des Postbank Sparplans festgelegt und ein entsprechender Dauervereinbarung festgelegt. Wie nahezu alle Postbank Produkte kann der Postbank Sparkonzept entweder direkt im Internet oder in einer Niederlassung der Postbank / Postbank geschlossen werden. Anders als bei anderen Postbank-Angeboten wird der Online-Fazit jedoch nicht weiter honoriert, was die Postbank mit dem bereits sehr attraktiven Übernahmeangebot untermauert.

Größtes werbewirksames Argument für den Postbank Sparkonzept ist der Zinssatz von bis zu 100 Prozent, denn der derzeitige Basiszinssatz von 0,25 Prozent p.a., wenn auch veränderlich und damit mit steigender Tendenz, kann kaum sein, da die Basiszinsen noch weit unter der derzeitigen Teuerungsrate von 1,90 Prozent liegen.

Damit kann der Leitzins als unendlich tief bezeichnet werden, verglichen mit anderen Marktangeboten, insbesondere dem wesentlich flexibeleren Overnight-Geld, das derzeit einen durchschnittlichen Zinssatz von bis zu 2,5% bietet und damit seinem Heimatland - zinsgünstigen, vorsichtigen Geldanlagen (Sparplan, Sparbuch) - mehr oder weniger entspricht. Erfahrungsgemäß kommen Zinserhöhungen bei Spareinlagen in der Regel zu spät und werden kaum in marktüblichem Maße weitergereicht, so dass die Hoffnungen auf hohe Zinsen im Verhältnis zu anderen Investitionsmöglichkeiten in der Folge recht schwach sind.

Doch wer achtet auf einen niedrigen Zinssatz, wenn ein zusätzlicher Zinssatz von bis zu 100% angeboten wird? Problematisch ist jedoch, dass dieser Zinsanteil nur einmal und erst nach 25 (!) Jahren auf das im vergangenen Jahr geleistete Spareinlagengeld ausbezahlt wird. Die Zinsbonusse steigen bis dahin im Laufe der Jahre allmählich an, s. Chart, bevor sie nach Dekaden (!) überhaupt das angekündigte hohe Niveau erreichen.

Die Zinsbonuszahlung hat, wie bereits oben beschrieben, keinen Einfluss auf den gesamten Sparbetrag, sondern nur auf die im jeweiligen Jahr geleistete Deposit. Wenn bis zum fünfzehnten Jahr bereits EUR 2.000 gespart wurden und im fünfzehnten Jahr nur EUR 2.000 gezahlt werden, wird der Zinsanteil von 35 Prozent (+ Basiszinssatz) nur auf diese EUR 2.000, d.h. 350 EUR (Zinsanteil ohne Basiszinssatz) gezahlt.

Die übrigen angesparten Vermögenswerte werden nur mit dem zu diesem Zeitpunkt geltenden Basiszinssatz Verzinsung versehen. Jeder, der glaubt, dass der Hochzins-Bonus den tiefen Zinssatz ausgleicht, weil er mehr als üppig ist, ist bedauerlicherweise in den angestrebten Ködereffekt dieser Berechnung eingemischt worden, denn nicht ohne Grund bieten Anbieter von Banksparmodellen und derzeit auch nicht einmal die Postbank keinen Zinsrechner an.

Auch unter Einbeziehung des Zinsbonus ist der Durchschnitt für den Investor je nach Ausgangssituation sehr schlecht. Beispielsweise liegt der durchschnittliche Zinssatz nach 25 Jahren mit dem Postbank Sparkonzept zu einem Basiszinssatz von 0,25 Prozent p.a. bei nur 2,47 Prozent - wenn man nur den "kurzen" Zeithorizont von 15 Jahren berücksichtigt, sinkt der durchschnittliche Zinssatz auf 1,88 Prozent und für 5 Jahre gar auf 1,25 Prozent.

Auch wenn wir die aktuelle Krisensituation in Betracht ziehen und in der Folge von einem signifikant erhöhten Zinssatz ausgehen, wird dies das Bild insgesamt kaum verändern. Nimmt man einen sehr hoch angesetzten Durchschnittszinssatz von 2% zuzüglich des Zinsbonus für die konservativen Geldanlagen als Basis, so beträgt der Durchschnittszinssatz 3,92% nach 25 Jahren, 3,49% nach 15 Jahren, 2,98% nach 5 Jahren, was allein schon die Wichtigkeit eines tiefen oder sehr tiefen Zinssatzes zeigt.

hohe Leitzins, vergleichen Sie die bisherigen Werte oder sehen Sie die tatsächliche Unwesentlichkeit eines Hochzinsbonus (der im Durchschnitt einem laufzeitabhängigen Rechnungszins von ca. 1,01 - 2,27% p.a. entspricht) in weiter Ferne. Im Gegensatz zu den Termineinlagenangeboten, die bereits eine Dauer von 10 Jahren (!) bei den derzeit tiefen Zinsen einen Satz von 4 - 5 anbieten - so wäre selbst eine in der Krise getätigte und deutlich kürzere Termineinlage einträglich.

Fallenflexibilität! Der Postbank Sparkassenplan zeichnet sich vor allem dadurch aus, dass Sie das Gesparte nachvollziehen können und den Postbank Sparkassenplan mit einer Kündigungsfrist von 3 Kalendermonaten ohne Wegfall des Zinsbonus stornieren können - was nicht wirklich wendig ist, wenn Sie das Geldbeträge in kürzester Zeit und in kürzester Zeit brauchen.

Bei der Tarifanpassung ist die FlexibilitÃ?t auch nur nach unten gewÃ?hrt, d.h. Sie können die monatlichen SÃ??tze durch Ãnderung des Dauerauftrags Ã?ndern und nicht noch einmal erhöhen (bis zu einem Mindestsparbetrag von 50 Euro). Allerdings ist diese Flexibilisierung letztlich eine Fangvorrichtung, denn wenn der Satz während der Frist abgesenkt wird, fällt natürlich auch die höchstmögliche Jahressparsumme (da sie später nicht angehoben werden kann), auf die die Hochzinsprämien sehr verspätet abgewinkt werden.

Bei einer Nutzung der vermeintlichen FlexibilitÃ?t kommt es daher zu erheblichen Verlusten bei den Renditen. Unglücklicherweise ist es gerade in der Praktik oft so, dass neben dem grundsätzlich lukrativen Zinssatz in der Regel ein Sparmodell mit hohem monatlichem Sparguthaben eingerichtet wird und dass im höheren Lebensalter, wenn die Hochzinsprämien aufgrund von finanziellen Problemen (Kredite, Arbeitslosigkeit, Krankheiten usw.) oft in der Bausparsumme kommen würden, gekürzt oder beendet werden muss.

Schlussfolgerung: Wie bei anderen Banksparmodellen haben wir mit dem Postbank Sparprogramm wenig zu gewinnen - obwohl Sie so regelmässig sparsam sind und ein kleines Altersvermögen aufbringen können, ist der Zinssatz im Gegensatz zu anderen Sparangeboten wie Tagesgeld oder Termingeldern jedoch alles andere als ertragsstark.

Bei näherer Betrachtung halten wir den versprochenen Hochzins-Bonus für ein attraktives Angebot.

Auch interessant

Mehr zum Thema