Geld Aufnehmen für Hauskauf

für den Hauskauf Geld leihen

Wenn Sie sich Ihren Traum vom Eigenheim erfüllen wollen und einen Kredit zur Finanzierung des Kaufs eines Hauses aufnehmen, gibt es viele Fragen, die zuerst zu beantworten sind. Weil es bei Immobilien in der Regel um viel Geld und fast immer um Zeiträume von mehr als zehn Jahren geht. Es sei jedoch darauf hingewiesen, dass bei einigen Anlageformen kurzfristig kein Geld zur Verfügung steht. Alle, die eine Hypothek aufnehmen und dafür Eigenmittel benötigen, sind betroffen, verfügen aber nicht über Eigenkapital, so dass sie eine vollständige Finanzierung vornehmen müssen.

Worauf Sie beim Kauf eines Hauses achten sollten, sind Ledigere.

Kauft ein unverheiratetes Paar eine Liegenschaft, sollte es für Todesfälle oder Trennungen sorgen. Bei Immobilienkäufen haben nicht verheiratete Ehepaare es schwieriger als Ehepaare. Im Gegensatz zur Heirat gibt es für ledige Ehepaare keine gesetzliche Regelung, wer im Falle von Ableben oder Scheidung Anspruch auf Wohnimmobilien und Vermögenswerte hat. "Wenn Ehepaare ohne Heiratsurkunde zusammen eine Liegenschaft erwirbt, hängen die Eigentumsbeziehungen ausschliesslich von den im Kataster eintragungen und keinesfalls von den geleisteten Finanzbeiträgen ab, sagt Eliane Schäller von der Notarkammer des Freistaates Bayern." Die Eigentümerbeziehungen sind nicht nur von den im Kataster eintragungen und den damit verbundenen Eigentümern abhängig.

Aber was passiert, wenn beide Gesellschafter unterschiedliche Geldbeträge in die Liegenschaft investiert haben? "Ein gemeinsames Eigentum ist im Falle einer Scheidung in jeder Beziehung anfällig für Streitigkeiten", sagt der Notar. Bezieht ein Teilhaber nach einer Scheidung die Ferienwohnung oder das Ferienhaus, wird er kaum noch in der Lage sein, Geld für die Liegenschaft zu ausgeben.

Wenn beide den Darlehensvertrag jedoch gemeinsam unterzeichnet haben, müssen beide auch für die Verpflichtungen verantwortlich sein - hin und her bewegen. "Wenn sich beide Parteien nach einer Teilung nicht einigen können, wie mit der Liegenschaft umzugehen ist, dann verbleibt nur die Auktion, was in der Regel mit einem hohen Werteinbruch einhergeht", sagt Schuller. Ebenso schwierig ist die Situation: Die Liegenschaft ist alleiniges Eigentum des einen Gesellschafters, aber der andere hat viel Geld in sie hineingezogen - zum Beispiel hat er den Darlehensbetrag zurückgezahlt, Reparaturarbeiten vorgenommen oder viel Geld in sein eigenes Haus gesetzt.

In welchem Umfang dem investierenden Gesellschafter im Falle von Trennungen oder Todesfällen ein Anspruch auf Entschädigung zusteht, ist nach der derzeitigen Gesetzeslage nicht abschliessend klar. "In einem solchen Kontrakt können die Gesellschafter einzeln festlegen, wer im Falle einer Entflechtung vorerst im Eigentum bleiben darf und wie die anfallenden Gebühren verteilt werden sollen", sagt Schuller. Hier kann auch angegeben werden, wer die Liegenschaft und die Restschulden übernommen hat, welche Kompensationszahlungen geleistet werden sollen oder ob das Wohnobjekt verkauft und der Ertrag verteilt werden soll.

Doch nicht nur für eine Scheidung, sondern auch für einen Tod sollten ledige Ehepaare sorgen. Andernfalls hat sich der überlebende Gesellschafter mit den gesetzlichen Nachkommen zu befassen, wenn es darum geht, was mit dem zuvor gemeinschaftlich genutzten Grundstück passiert. "â??In einem Nachlassvertrag können die Gesellschafter zum Beispiel festlegen, dass der Ã?berlebende Mensch das Wohnungseigentum Ã?bernimmt oder wenigstens ein Wohnrecht erhÃ?lt und sich so schÃ?tztâ??, sagt Schuller.

Mehr zum Thema