Festgeld bei der Postbank

Termingeld bei der Postbank

auf Festgeldkonten, vor allem auf Festgeldkonten. Hinweisschild: Service > Bankenvergleich > Postbank > Termineinlage: Kapital plus direkt.

Die Postbank - Finanzen und Finanzen

Das Kreditinstitut der Postbank AG mit Hauptsitz in Bonn ist ein deutscher Finanzdienstleister. Die Postbank ist der Begriff, unter dem sich die Gesellschaft der Allgemeinheit präsentiert. Seit 1989 ist sie eine in Deutschland ansässige Handelsbank mit dem Postbankstrukturgesetz. Die Postbank konzentriert sich auf das Spar- und Privatkundengeschäft und ist zugleich die Zentralbank der DS. Im DAX der Frankfurt am Main ist die Postbank Aktien seit dem Börsengang am Freitag, den sie bis zum Börsengang am Samstag, den sie am Freitag, den 20. Mai 2009, und im DAX seit dem Börsengang am Donnerstag, den sie am Freitag, den Freitag, den Donnerstag, den Donnerstag, den Donnerstag, den Freitag, den Freitag, den Freitag, den Freitag, den Freitag, den Freitag, abgeschlossen hat.

Im Jahr 1909 wurde im Dt. Kaiserreich der Postcheckdienst eingerichtet. Im Rahmen der Briefreform wurde die Post 1989 in drei verhältnismäßig selbständige Bereiche aufgeteilt. Von da an wurde die Postbank unter dem Markennamen "Deutsche Post - Postbank" geführt. Im Jahr 1994 wurden die Bereiche in Kapitalgesellschaften umbenannt und die Dtb. Post auflöst. Im Jahr 2000 hat die Postbank die DSL Benchmark erworben.

Die Postbank hat seit dem Jahr 2004 die Verarbeitung des Zahlungsvorgangs für die Dt. und Dt. B. sowie für die Dt. und Dt. B. E. B. E. S. E. S. E. S. E. S. S. S. E. S. S. S. S. S. S. S. S. A. S. S. S. S. S. S. S. S. S. S. S. S. S. Klaus Zumwinkel, damals Vorsitzender des Vorstands der DPAG (Eigentümer der Postbank), gab am Donnerstag, den Börsengang der Postbank am Donnerstag, den 22. Juli 2004, bekannt und wird bis zu 50 vom Hundert minus einer Postbank-Aktien verkaufen.

In der ersten Bookbuilding-Phase am Rande des Jahres wurde die in der ersten Phase am Rande des Bookbuilding am Rande festgelegte Kaufpreisspanne von EUR 31,50 bis EUR 36,50 am Ende des Jahres auf EUR 28,00 bis EUR 32,00 aufgrund der schwachen Marktnachfrage angepasst und der IPO auf den kommenden Freitag vertagt. Nach der Integration des BHW beschäftigte die Postbank im Jahr 2007 rund um die Uhr rund um die Uhr rund um die Uhr rund um die Uhr rund 2.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie 4.500 freien Handelsvertretern, die in der Postbank Finanzdienstleistung AG mit Hauptsitz in Hameln zusammengefasst sind.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Entwicklungen einiger wichtiger Kennziffern der Postbank: Die Postbank hatte im Jahr 2008 14,1 Mio. Kundinnen und Servicekunden, 4,49 Mio. Privatkunden und 3,84 Mio. Telefonbanking-Kunden. Die Postbank verfügt bundesweit über 855 Geschäftsstellen sowie die Standorte für die Bereiche Finanzen und Finanzen der Postbank. Die Postbank verfügt über die Standorte von Agencies und Direktorien des BHW. 99,3 Prozent der neuen Anteile wurden von der Deutsche Postbank AG erworben, die ihren Aktienanteil an der Postbank AG auf rund 62,3 Prozent erhöhte.

Im Auftrag der Postbank suchte die US-Investitionsbank Morgan Stanley nach einem Merger-Partner. So wurde im Spätsommer 2008 eine Akquisition durch die Dt. Nationalbank bekannt gegeben, die dem Angebot der span. Grossbank Palma de la Palacio vorweggenommen hat. Zunächst beabsichtigt die Dt. Sparkasse, 29,75 Prozentpunkte an der grössten Zweigniederlassung Deutschlands zu erwerben. Weitere 20,25 Prozentpunkte plus eine Stückaktie sollen in den nächsten zwölf bis 35 Monate erworben werden.

Das Kaufvolumen der Postbank beläuft sich auf mehr als 8 Milliarden E. Die Zustimmung des Postaufsichtsrats wurde am Donnerstag, den 13. August, bekannt gegeben. In der Mitteilung vom 26. Januar 2009 teilte die Postbank mit, dass die erste Teiltranche ( "22,9%") der Postbank-Aktien an die DK überwiesen worden sei. Darüber hinaus verfügt die Postbank über einen Sparmodus, bei dem das Geld in eine nicht spekulative Anlageform angelegt wird.

Mit dieser Anlagepolitik hat die Postbank nicht nur Rechtsstreitigkeiten mit Verbrauchern, sondern auch mit dem Schutz der Verbraucher in Deutschland geführt. HUK-Coburg und die Postbank haben am 16. November 2007 den Vertragsabschluss einer langjährigen Vertriebskooperation bekannt gegeben. HUK-Coburg hat ab Anfang 2007 mit dem Vertrieb von Kfz-Versicherungen in den Postbank Niederlassungen und im Netz begonnen.

Die Postbank vertreibt seit 2008 in allen Vertriebskanälen ausschließlich über die HUK-Coburg Kfz-Haftpflicht- und Sachversicherung. Für die privaten Kunden der Postbank hingegen stellt der Vertriebsbereich der HUK-Coburg exklusive Bankdienstleistungen wie z.B. Bankkonten zur Verfügung.

Auch interessant

Mehr zum Thema