Deutsche Post Girokonto

Leistungsbilanz der Deutschen Post

Die Postbank gehört nun zur Deutschen Bank. Die Postbank gehörte, wie der Firmenname schon sagt, ursprünglich zur Deutschen Post. Bank, ehemals die Bank, war ein Geschäftsbereich der Deutschen Post. Einen wichtigen Pluspunkt unserer Postbank Erfahrung bildete die Verbindung zu unseren Partnern Deutsche Post und Deutsche Bank. Erstens war das Postbank Girokonto mein zweites Konto.

Enzyklopädie der Gabler Bank: Banken, Börsen, Finanzierungen

Ein großartiges Beispiel für die preiswerte Taschenbuchausgabe für Schüler und Praktikanten. Dr. Ludwig Gramlich ist Inhaber eines Lehrstuhls für Öffentliches Recht und Handelsrecht an der Universität Chemnitz-Zwickau. Dr. Wolfgang Grill war Verfasser mehrerer Sachbücher und ordentliches Vorstandsmitglied der Handelskammer Hamburg und Schleswig. Dr. Roland Eller ist Verfasser einer Vielzahl von Fachzeitschriften über Wertpapiertransaktionen und Risk Management. Bei den Autorinnen und Autoren handelt es sich um ausgewiesene Experten für Bankmanagement aus Wirtschaft und Politik.

Online-Banking leicht gemacht mit dem Postbank Girokonto

Der Postbank Konzern stellt seinen Kundinnen und Verbrauchern eine Vielzahl von Kontokorrentmöglichkeiten zur Verfügung. Es ist möglich, das Konto für Johannisbrot plus kostenfrei zu verwalten, jedoch nur, wenn es als Lohn- oder Pensionskonto verwaltet wird. Bei der Postbank können die Kundinnen und Kunden aus einer Vielzahl von Kontokorrentmodellen wählen. Die Postscheckdienstleistung war der Wegbereiter der jetzigen Postbank. Transfers, Checks und Kontoauszüge wurden dann ausschliesslich per Post verschickt.

Mit der Zeit haben sich die Rahmenbedingungen natürlich verändert und die Deutsche Post wurde 1989 umgestellt. Dadurch wurde das Unternehmen in drei unterschiedliche Geschäftsfelder unterteilt. Das heutige Postbank-System existiert seit 1994, als es in eine AG umbenannt wurde. Mit dem Online-Banking der Postbank steht ihren Kundinnen und Verbrauchern eine klare und gut gegliederte Website zur Verfügung.

Die Postbank verfügt mit dem Girokonto plus Girokonto über ein Gratiskonto, sofern pro Kalendermonat mind. 1000 EUR an Bargeld entgegengenommen werden können. Andernfalls hat der Auftraggeber 5,90 EUR pro Kalendermonat an Kontobuchungsgebühren zu zahlen. Alle Kundinnen und -kundinnen, die einen Monatsbargeldbezug von 4000 EUR haben, können die Möglichkeiten des Zusatzkontos für sich in Anspruch nehmen.

An vielen Shell-Tankstellen sowie in über 1.100 Finanzzentren der Post und in den Filialen der Partner der DS. Der Kunde hat die Wahl zwischen Telefonbanking, 7 Tage die Woch, rund um die Uhr. Bargeldeinlagen sind für Menschen mit einem Online-Konto oft ein großes Problem, da sie gebührenpflichtig sind.

Über die Post kann Geld problemlos auf das Online-Konto überwiesen werden. Für Privatkunden, die eine Bargeldeinzahlung auf ihr eigenes Privatkonto vornehmen, ist dies in den Finanzplätzen der Bank gegen Vorweisung der entsprechenden Postbank-Karte kostenfrei möglich. Wer bei Shell tankt und mit der Postbankkarte bezahlt, erhält für jeden getankten Tankinhalt einen Rabatt von 1 Cents pro angefangenem Tankinhalt.

Dabei sollten sich die Kundinnen und -kundinnen im Vorfeld darüber informiert haben, ob die Füllstation an der Kampagne beteiligt ist. Über eine kostenfreie Applikation für Apple iPad, Apple iPad, Apple iPad oder Android kann die Postbank Ihre Banktransaktionen so komfortabel wie möglich abwickeln. Mit dem Postbank Financial Assistant haben Sie den einfachen Blick auf Ihre Finanzkennzahlen. Die Postbank sagt, das Unternehmen ist bereits jetzt recht komplex, so dass es nicht unbedingt die Finanzierung sein muss.

Der Postbank stehen viele Dienstleistungen mit einer breit gefächerten Angebotspalette zur Verfügung. Der Kontokorrent ist für alle mit einem Monats-Geldzugang von EUR 1000,- frei, ansonsten sind 5,90 EUR pro Kalendermonat zu entrichten. Mit dem Giro bonus** müssen gar 4000 EUR pro Tag eingelöst werden.

Mit dem Girokonto hat der Kunde die Chance, über eine Applikation sicheres und schnelles Mobile Banking zu betreiben. Einlagen können problemlos getätigt werden und Bargeldbezüge sind an vielen Orten kostenfrei möglich.

Auch interessant

Mehr zum Thema