Commerzbank Festgeld

Zeiteinlagen der Commerzbank

Konditionen Die FOCUS Online AG schlägt eine Festzinssenkung vor für: Dabei werden die Geldeinlagen bis zu 20% des haftenden Eigenkapitals der emittierenden Hausbank unterlegt. Beim Auflösen eines neuen Depots werden sowohl der Investitionsbetrag, die Frist als auch der Zins fixiert; am Ende der Frist bleibt der Investitionsbetrag auf dem Depot und wird mit einer Frist von 3 Monaten als Sparbuch fortgesetzt.

Einlagen auf das Sparbuch können Sie zu jeder Zeit tätigen, jedoch nur mit dem Standard-Zinssatz. Für das Festzinssparen hat die Commerzbank nur einen niedrigen Zins. Das nur 12-monatige Darlehen mit einer maximalen Investition von 20.000 EUR schränkt den Investor weiterhin sehr ein.

Der Vorteil des Festzinssatzes der Commerzbank:

Die festverzinsliche Sparanlage der Commerzbank gewährt den Investoren derzeit einen Zinssatz von 0,02% p.a. für eine Dauer von 12 Jahren. Für die Kontoeröffnung des Festgeldes wird ein Mindestanlagebetrag von 1.000 EUR angesetzt. Der Vorteil des Festzinssatzes der Commerzbank: 0,02% Zins p.a. Zahlungen, die nicht zur Vertragsunterbrechung des Vertrages beitragen (vereinbarte Investitionssumme wird während der Dauer nicht oder nicht ganz veräußert), können innerhalb eines jeden Künstlermonats ohne Vorankündigung bis zu einem Betrag von bis zu 2.000 EUR geleistet werden.

Einlagesicherung: Neben der gesetzlich vorgeschriebenen Einlagesicherung ist der freiwillig eingerichtete Einlagesicherungsfonds des Bundesverbandes Deutsche Kreditinstitute auch für die eingezahlten Beträge der Commerzbank-Kunden zuständig. Dies gilt bis zu einer Sicherheitsgrenze von 20% des Haftkapitals, d.h. aktuell 4,157 Mrd. EUR. Unsere Tipp: In unseren Ranglisten und Kalkulatoren, wie z.B. dem Festgeldvergleich, finden Sie nach Ihren Angaben für kurz- oder langfristige Investitionen und dem angestrebten Umfang ein besser geeignetes Übernahmeangebot.

Sie werden von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten überrascht sein - z.B. sind auch Termineinlagen im übrigen Europa möglich.

Commerzbank-Festgeld - Festgeld - Festzinssparen - Info

Das " Festzins-Sparen " ist eines der aktuellen Festgeldprodukte der Commerzbank: Die Investition verbindet nach Unternehmensangaben einen hohen Zins und eine sichere Absicherung für Privatanleger. Das Sparen von Festzinsen ist eines der klassischsten Termingelder. Die Anlagen von mind. 1000 EUR werden für ein Jahr auf dem Termingeldkonto investiert und sind mit einem Garantiezinssatz ausgestattet.

Der Zins wird am Ende der Einjahresfrist mit einem Zins von 2,3 Prozentpunkten p.a. gutgeschrieben. Die Zinssätze im Blog werden nicht aktualisiert). Die Eröffnung und Führung eines Kontos bei der Commerzbank ist kostenlos. Am Ende der Frist wird das investierte Saldo von selbst auf ein Sparbuch der Hausbank überwiesen: Hier liegt die Frist dann bei 3 Monaten.

Daher sollten Investoren darauf achten, das Festgeld oder das Sparbuch frühzeitig zu beenden. Die Festzinsen der Commerzbank können nach Aussage der Commerzbank von Neu- und Stammkunden genutzt werden: Die Offerte bezieht sich jedoch nur auf neue Anlagen, d.h. auf Gelder, die bisher nicht in Commerzbank-Konten oder Depotkonten investiert wurden.

Schlussfolgerung: Im Jänner 2012 wird Topzins Anlage eines der empfohlenen Festgeldangebote sein und eine überdurchschnittlich hohe Rendite auf die eingezahlten Beträge bieten. Benachteiligt sind die etwas starre Frist von nur einem Jahr und die automatische Reinvestition auf dem Spargeld. Die Offerte ist derzeit nicht mehr erhältlich. Die weiteren Möglichkeiten entnehmen Sie bitte unserem Festgeldvergleich >>.

Auch interessant

Mehr zum Thema