Bonitätsauskunft Vermieter

Kreditwürdigkeitsinformationen Vermieter

Eine positive SCHUFA-Kreditauskunft ist eine wichtige Orientierung für den Vermieter: Die Vermieter wollen, dass ihre Mieter die Miete zahlen können und benötigen daher eine Bonitätsprüfung. Die Vermieter verlangen zunehmend die Selbstauskunft von potenziellen Mietern. Hier finden Sie Informationen zu Bonitätsinformationen über Unternehmen.

House & Grund Minden - Kreditinformationen für Vermieter

Sobald Sie einen potenziellen Mietinteressenten für Ihre gemietete Ferienwohnung ermittelt haben, ist es ratsam, dessen Kreditwürdigkeit zu überprüfen, denn sobald Sie einen Mieternomaden in der Ferienwohnung haben, kann es viele Unannehmlichkeiten, viel Zeit und viel Zeit in Anspruch nehmen, bis Ihr Objekt wieder vermietet werden kann. Durchgeführt wird die Kreditprüfung von der Firma Kreditreform Boniversum mit Sitz in Hellersbergstraße 11, 41460 Neuss.

Anmerkung: Dieser Dienst steht nur den Mitgliedsunternehmen von House & Grund Minden e.V. zur Verfuegung und ist daher nur unter der Nennung der Mitgliedernummer moeglich.

Die Selbstauskunft und Kreditwürdigkeitsprüfung für Mieter KSV 1870

Die Vermieter verlangen zunehmend die Selbstanzeige von potenziellen Mieters. Eine Kreditwürdigkeitsprüfung kann Bedenken zerstreuen und wird daher empfohlen. Es ist durchaus berechtigt, von den Mandanten Informationen zu verlangen, bevor sie einen Vertrag abschließen. Die Ablehnung ist für viele Vermieter jedoch ein Ausschlussprinzip. Potenziellen Nutzern wird empfohlen, eine KSV-Selbstauskunft unaufgefordert zur ersten Wohnungsbegehung beizubringen.

Die KSV 1870 ist ein Gläubigerschutz-Verband, der Kreditprüfungen von Einzelpersonen und Firmen sowie Inkassobestellungen und Insolvenzvertretungen durchführt. Informationen über die erwartete Solvenz des Mieters oder Käufers sind besonders bedeutsam, wenn eine Abschlagszahlung zu vereinbaren ist. Die Vermieter haben die Moeglichkeit, potentielle Mandanten nach Informationen ueber sich selbst zu fragen oder selbst Bonitaetsinformationen zu erhalten.

Fordern Sie jetzt eine Kreditprüfung bei der KSV an und sichern Sie sich gegen Zahlungsausfälle! Gläubigern, d.h. auch Vermietern, die ein begründetes ökonomisches Interessen haben, stehen verschiedene Profile zur Auswahl. Bonitätsinformationen über Firmen erhalten Sie hier. Die Vermieterin selbst kann keine KKE-Informationen über ihren Mandanten einholen. Es gibt aber auch die Möglichkeit für Vermieter, sich über einen potentiellen Nutzer zu informieren: z.B. mit dem persönlichen Profil KSV1870.

Befindet sich der Vermieter in Verzug, wird in der Regel ein Inkassounternehmen mit dem Einzug der ausstehenden Mietsumme betraut. Da der Einsatz von Rechtsanwälten und Inkassounternehmen immer häufiger in Anspruch genommen wird, sollten potenzielle Mandanten nicht einmal an einem Einstieg interessiert sein. Mandanten, die später von ihren Eigentümern um eine Kreditprüfung ersucht werden, sind dazu nicht verpflichte.

Wurde der Auftrag bereits unterschrieben, so ist er bindend. Die Verweigerung der Selbstanzeige ist kein triftiger Kündigungsgrund. Bei Vermietern gilt: Überprüfen Sie daher, wer sich (vielleicht) für immer einbindet. Auch ein potenzieller Nutzer, der keine Auskünfte erteilen möchte, kann schlichtweg zurückgewiesen werden. Solange noch kein Pachtvertrag abgeschlossen wurde, ist der Eigentümer dem Pächter gegenüber nicht verantwortlich.

Hat der Vermieter ohne Nachweis unrichtige Angaben gemacht, so ist dies kein Grund zur Kündigung. Daher sollte auf die Selbstanzeige nicht vernachlässigt werden, auch wenn der Kunde oder die Käuferin so wohlwollend sein mag. Ein KSV-Ausschnitt ist auch für Interessenten von Interesse, die nicht nur eine Ferienwohnung anmieten, sondern auch gleich eine erwerben wollen.

Gleiches trifft auf Vermieter zu, die eine Anlageplanung haben und ihre Chance auf einen Darlehenserwerb berechnen wollen. Mit zunehmender Kreditwürdigkeit werden die Bedingungen besser. Für wen kann eine Kreditwürdigkeitsprüfung beim Creditschutzverband beantragt werden? Es kann nicht jeder Mensch ohne weiteres Kreditinformationen von einer natürlichen Person oder einem Unternehmer auslesen. Die Vermieter können die Informationen in Gestalt einer Selbstentlastung unmittelbar beim Interessenten beziehen.

Immobilienverkäufer oder Vermieter können rasch zu Anleihen werden. Nicht zahlende Pächter oder Kaufinteressenten, Bauunternehmen, die während des Baus in Konkurs gehen, etc. werden zu einem lästigen Problem. Einerseits können Informationen über das Zahlungsverhalten, andererseits aber auch über Zahlungsunfähigkeiten einholen werden. Wenn Sie eine KSV-Abfrage in Gestalt einer Selbstanzeige des Käufers oder Mieters wünschen, sollten Sie überprüfen, ob sie noch auf dem neuesten Stand ist.

Informationen, die über ein Jahr hinausgehen, sind möglicherweise nicht mehr zeitgemäß.

Auch interessant

Mehr zum Thema