Beste Baufinanzierung

Bessere Hypothek

die für Ihre persönlichen Bedürfnisse und Bedürfnisse am besten geeignete Finanzierungsform. Bei der typischen Baufinanzierung sehen Wie sehen die typischen Baufinanzierungen aus??

Das eigene Grundstück ist nach wie vor der grösste Wunschtraum der meisten Menschen. ¿Wie sehen die typischen Baufinanzierungen aus? Bei der typischen Baufinanzierung handelt es sich um einen vom Kreditnehmer eingezahlten Eigenmittelanteil (in der Regelfall sind mind. 20 Prozentpunkte erforderlich, vgl. unseren Hypothekenzinsvergleich) und die verbleibende Bausumme, die durch einen Kreditgeber in Gestalt eines Kredits aufzubringen ist.

Um Ihnen die Orientierungshilfe zu erleichtern, haben wir hier die wesentlichen Baufinanzierungsvarianten zusammengestellt: Der Annuitätenkredit ist das mit weitem Abstand am weitesten verbreitete Bausparmodell und stimmt exakt mit der oben erwähnten klassischen Baufinanzierung überein. Damit trägt der Kunde ein gewisses Maß an Eigenmittel in die Finanzierungen ein, z.B. die oben erwähnten 20 vH.

Anfangs bezahlt der Schuldner einen hohen Zins und eine geringe Rückzahlung, am Ende der Laufzeit schaut es exakt andersherum.

Auch bei den Hypothekarkrediten ist Bauparen einer der klassischen Trends. Die Sparphase startet zunächst, bei der der Kunde feste Monatsraten in den Sparvertrag zahlt, bis ein fester Sparbetrag erzielt ist. Es folgt die Tilgungsphase, in der der Bauherr den Kreditbetrag in Monatsraten zurückbezahlt. Ein Baukredit ohne Eigenmittel erlaubt es, die Immobilie in verhältnismäßig kurzer Zeit vollständig zu amortisieren.

nachteilig: Das vollständige Tilgungsdarlehen ist nur für finanzstarke Schuldner geeignet oder wenn für den Darlehensgeber qualitativ hochstehende Besicherungen bereitgestellt werden können. Damit ist die Baufinanzierung bereits lange vor der Auszahlung des Eigenkapitals vertragsgemäß abgewickelt. Das Terminkreditgeschäft kann für den Darlehensnehmer zu erheblichen Kapitaleinsparungen führen; für den Darlehensgeber bedeutet es eine langfristig und sicher wirkende Anleihe.

Beim Hypothekarkredit fungiert die Liegenschaft selbst als Sicherung für die Unterlegung. Die Sicherung erfolgt durch die Eintragung einer Hypothek auf die Liegenschaft in das Kataster des Finanzierers (in der Regel eine Hausbank, eine Wohnungsbaugesellschaft oder eine Versicherungsgesellschaft). Wenn der Kreditnehmer die Darlehensraten nicht mehr zurückzahlt, kann der Darlehensgeber sein Zurückbehaltungsrecht geltend machen, die Liegenschaft beschlagnahmen und dann zu seinen Gunsten ausgeben.

Im Falle einer vollständigen Finanzierung werden nicht nur der Anschaffungspreis oder die Erstellungskosten der Liegenschaft zu 100 prozentig mitfinanziert, sondern in der Regelfall auch alle anfallenden Kosten, wie z.B. Notariatskosten oder Maklergebühren. Dies führt zu einer Finanzsumme von rund 110 bis 120 Prozentpunkten des Immobilienkaufpreises. Die Komplettfinanzierung hat für den Darlehensnehmer den Vorteil, dass er ohne Eigenmittel rasch und vollständig zur gewünschten Liegenschaft gelangen kann.

Mit der Hypothek der Todesfallversicherung ist es möglich, die Zahlung einer Kapitallebensversicherungspolice mit der Finanzierung von Immobilien zu verbinden. Der Darlehensnehmer bezahlt also zunächst nur die Zins- und Lebensversicherungsprämien in Monatsraten, der tatsächliche Anschaffungspreis für die Liegenschaft oder die Errichtungskosten werden dann durch die Zahlung der Deckungssumme zum Zeitpunkt der Zuteilung abgedeckt.

Der Vorteil liegt auf der Hand: Die Monatsraten sind für den Darlehensnehmer extrem handhabbar, und auch die Privatlebensversicherung sorgt für eine hohe Absicherung für den Darlehensgeber. Neben den vielfältigen Finanzierungsmöglichkeiten für den Bau gibt es heute für fast jeden das geeignete Konzept. Jeder Interessierte sollte sich daher zunächst intensiv mit den unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten auseinandersetzen, bevor er sich für eine Ausgestaltung der Baufinanzierung entscheidet.

Auch unser Berater zur optimierten Baufinanzierung kann hier behilflich sein.

Mehr zum Thema