Banking Diba

Diba Banking Diba

Bitte melden Sie sich bei ING-DiBa wie beim Online-Banking an. Der Zugang zu meinem Konto bei der DiBa wurde vor zwei Wochen gesperrt, Online-Banking, Telefonbanking, die App. Wir begrüßen Sie bei ING Wholesale Banking. Die mobile Nutzung im Online-Banking ist in den Niederlanden extrem hoch. Im Online-Banking muss jede Transaktion mit einer TAN bestätigt werden.

Innovationen und Sicherheit.Eine für uns bedeutsame verbinden.

Melden Sie sich mit dem 5-stelligen, personenbezogenen Kode und Freigabe-Übertragungen an - alles innerhalb der Anwendung und ebenso geschützt wie M-TAN. Sie können die Kontoguthaben auch auf dem Startbildschirm Ihres Smartphones ausgeben. Besonders geschützt ist es durch die Direktverbindung zum Gerät, ähnlich wie ein mobiler Geheimzahl. Natürlich ist die klassiche Veröffentlichung über metrische TANs bei uns noch möglich.

Die ING-Diba erleidet "Shitstorm" wegen der Banking-Applikation.

Frankfurt am Main (dts Nachrichtenagentur) - ING-Diba erntete mit seiner neuen Banking-Applikation einen echten "shitstorm". Der Spielleiter hatte diese Handelswoche seine bisherige Kontostands-App ausgeschaltet, mit der man nur die Kontensalden mehrerer Bankverbindungen über das iPhone abfragen konnte, aber keine Transfers durchführen konnte. Gerade das haben viele Anwender scheinbar als besonders gut empfunden. "Wir haben die Kontostands-App deaktiviert und Sie können sie ohne zu zögern von Ihrem Mobiltelefon löschen", meint die Hausbank auf ihrer Website und reizt viele Besucher.

Im " Play Store " von Google haben sich die negativen Bewertungen für die neue Bank-App "Banking to go" nicht verringert und den Durchschnittswert auf der Scala von 1 bis 5 inzwischen auf 2,5 gesenkt - ein im Bankenvergleich außergewöhnlich schwacher Wert. In der Zwischenzeit haben sich die negativen Bewertungen nicht verringert. "Wenn Sie die bisherige Kontostand-App bereits deaktiviert haben, dann sollten Sie auch darauf achten, dass die neue Applikation richtig funktioniert", so ein wütender Benutzer.

Anscheinend sind viele Funktionen in der neuen Anwendung noch nicht funktionsfähig. Auch Sicherheitsaspekte kommen bei vielen Anwendern zum Ausdruck, denn die neue Applikation ermöglicht auch den Geldtransfer über ein Handy - ohne Eingabe einer TAN, sondern nur mit Finger- oder PIN-Angabe. Auch das " Sicherheitszusage " der Hausbank scheint hier nicht zu helfen.

Und das ohne Wenn und Aber", meint ING-Diba auf ihrer Website. Weitere Informationen zur ING Groep-Anteil für Sie: Aktueller Wert der ING Groep-Anteil: Aktueller Videoauswertung durch ING Groep:

Investmentfonds -Studie: Deutschland ist im Aufholprozess im Mobilfunkbanking.

Die Konsumenten in Deutschland haben im europaweiten Durchschnitt noch wenig Zuversicht in die Verwendung von Mobilfunk. Waren es 2017 noch gut 60% der Bundesbürger, die noch nie "Mobile Banking" benutzt hatten, so haben in diesem Jahr nur 40% noch nie ihr Bankgeschäft über Handy, Tablett und dergleichen betrieben.

Zu diesem Ergebnis kommt eine ING-Umfrage, die in 13 europÃ?ischen LÃ?ndern sowie in Australien und den USA durchgefÃ?hrt wurde. "â??Die deutschen Konsumentinnen und Konsumenten schlieÃ?en die BefÃ?rchtungen vor dem Mobile Banking ganz besonders auf. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich jedoch, dass die Konsumentinnen und Konsumenten in Deutschland für ihre Banktransaktionen in erster Linie alternative PCs wie Tabletts oder Smartphones verwenden, die komfortabel von der Sitzgruppe aus bedient werden können.

Aber wenn es um den Geldtransfer von der Straße, zum Beispiel mit einem Handy, geht, sind die Deutschen nach wie vor kritisch - wie so oft behaupten die Deutschen, Sicherheitsbedenken mit diesen Techniken zu haben", sagt Carsten Brzeski, Chefvolkswirt bei ING-DiBa.

Mehr zum Thema