Adac Kreditkarte Kosten

Kosten der Adac-Kreditkarte

Hier finden Sie die Konditionen der ADAC-Kreditkarten. Für alle mit der ADAC Gold-Kreditkarte bezahlten Reisen gelten die Reiserücktrittskosten und die Reiseunterbrechungsversicherung. Der Geldautomat weist Sie auf die Kosten auf dem Display hin. Eine Reiserücktrittskosten- und Reiseunterbrechungsversicherung inklusive. Für alle ADAC-Kreditkarten ist eine gültige ADAC-Mitgliedschaft erforderlich.

Der ADAC stellt seine Karten in der kurzen Übersicht dar.

Der ADAC stellt Ihnen diverse Zahlungskarten zur Verfügung, die besonders für den Automobilisten von Interesse sind. Alle weiteren Angaben zur Kreditkarte finden Sie auf der entsprechenden Unterwebseite. Sie sind nicht an ein spezifisches Bankkonto geknüpft. Sie ist als Visakarte oder MasterCard erhältlich und kosten 44 EUR pro Jahr. Die jährliche Gebühr für Doppelkarten liegt bei 49 EUR.

Verkäufe in EUR sind kostenfrei, bei Fremdwährungen betragen die Gebühren 1,75 Prozentpunkte des Warenumsatzes. Das von Ihrem Kartenkonto abgehobene Geld ist auf der ganzen Welt gratis. Drei Prozentpunkte des Betrages sind ohne Gutschrift zu zahlen, aber mind. 7,50 EUR. Im Lieferumfang ist eine Reiseunterbrechungsversicherung enthalten, die Kreditkarte ist zugleich ein ADAC-Clubausweis. Der Jahresbeitrag scheint auf den ersten Blick hoch, aber die zusätzlichen Leistungen sind überzeugend.

Fahrer, die jährlich mind. 17.000 km zurücklegen und eine Versicherungsleistung aus diesem Leistungsangebot beziehen. Die Kreditkarte ist wie beim silbernen Modell als Visacard oder MasterCard erhältlich, die jährliche Gebühr liegt hier bei 99 E. Die Doppelkarte hat einen Preis von 109 EUR. Die Kosten für Geld und Umsatz sind die selben wie für die Silberkarte, auch die selben Dienstleistungen sind inbegriffen.

Der Jahresbeitrag ist im Hinblick auf die Inklusivleistungen begründet. Der ADAC hat die Kreditkarte noch nicht vergeben. Für Fahrer, die die Sozialleistungen in Anspruch nehmen, sind die Kredit-Karten des ADAC besonders auffällig. Mit der Silberkarte können Sie auch ohne spezielle Anforderungen arbeiten, die Goldkarte beinhaltet zusätzliche Dienstleistungen.

Im ADAC Kreditkartenvergleich

Interessenten können zum Beispiel zwischen unterschiedlichen ADAC-Kreditkarten wählen, die von einer simplen Prepaid-Kreditkarte bis hin zu einer vollständigen Kreditkarte mit zusätzlichen Dienstleistungen wie einer Annullierungsversicherung für die Reise reicht. Am einfachsten ist bei den ADAC-Kreditkarten die ADAC VereinsmobilKarte. Der ADAC arbeitet mit einer Prepaid-Kreditkarte auf Kreditbasis und ist damit auch für diejenigen geeignet, die keine hohe Jahresgebühr bezahlen wollen oder die aufgrund mangelnder Kreditwürdigkeit auf Prepaid-Karten zurueckgreifen.

Aber auch bei den einfachen ADAC-Kreditkarten ist der Umfang der Dienstleistungen beeindruckend. Bei Bezahlung mit der ADAC-Kreditkarte an der Tanke erhalten Sie 1% Rabatt (bis maximal 2.500?). Ein weiterer wichtiger Vorteil ist der freie Bargeldbezug im In- und Ausland, wodurch die Prepaid-Kreditkarte für den Reisenden besonders attraktiv wird.

Die Reiseversicherung beinhaltet die Prepaid-Kreditkarte, im Unterschied zu anderen ADAC-Kreditkarten, aber nicht. Mit der silbernen ADAC-Kreditkarte gilt sie als starke Begleiterin im Alltagsleben und auf Reisen. Der ADAC hat sich in den letzten Jahren immer mehr durchgesetzt. Die Silber-Kreditkarte des ADAC ist als Visum, MasterCard oder in zweifacher Ausfertigung mit beiden Karten verfügbar. Der Stift ist dann für beide, Visum und MasterCard, gleich.

Mit einem weiteren Beitrag diskutieren wir die Differenzen zwischen Visum, MasterCard und American Express. Der ADAC räumt mit der mobilenKarte Silver einen Tankrabatt von 2% auf alle Tankstellenverkäufe bis zu 2.500 ? ein. Besonders im Tourismus macht die ADAC mobileKarte Silver eine gute Figur: Mit dem ADAC Autovermieter mit eigener Kreditkarte sind Leihwagen um 5% billiger.

Ebenfalls im Lieferumfang der Silber ADAC-Kreditkarte ist eine Reiserücktrittsversicherung inklusive Reiseunterbrechungsversicherung bis zu einem Fahrpreis von EUR 1.500 enthalten. Die Rückzahlung erfolgt komfortabel in Raten mit der ADAC-Kreditkarte. Als die im Branchenvergleich teurere der ADAC-Kreditkarten gilt die ADAC-Kreditkarte GOLD mit einer jährlichen Gebühr von 99?.

Aber auch hier erhalten die Kundinnen und Servicekunden 5% Rabatt auf den Kraftstoff, der bis zu einem Jahresumsatz von 1.500 Euro vergeben wird. Anders als die Silber-Kreditkarte des ADAC hat die Gold-Kreditkarte eine verlängerte Reiseversicherung. Echtes Geld, silberfarbenes oder vorausbezahltes Geld? Der ADAC Kreditkarten-GOLD ist mit einer Jahresgebühr von 99 eine relativ teure Kreditkarte, die dafür aber einige inklusive Leistungen mitbringt.

Die ADAC mobileKarte SILBER ist hier die lohnendere Kreditkarte, die mindestens einen Tankauszug von 2% gewährt. In diesem Fall wird der Rabatt auf den Preis von 2 Prozent berechnet.

Auch interessant

Mehr zum Thema